mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
14 5 Thread-Index

Radio im Kabel?


lucky2029 schreibt am 15.01.2019 13:43
UKW wird auch dort bald abgeschaltet werden, die Digitale Verbreitung ist irgendwie auch nicht so wichtig. Gerade in der Wohnung / im Haus hat man idr eine gute internetanbindung die zum Radioempfang reicht. Außerdem ist DAB+ eine gute Alternative. Also von mir aus können alle Radiosender das Kabel verlassen und die Bandbreite für mich besseres Internet verwendet werden.
[1] industrieclub antwortet auf lucky2029
15.01.2019 15:33
Benutzer lucky2029 schrieb:
Außerdem ist DAB+ eine gute
Alternative. Also von mir aus können alle Radiosender das Kabel verlassen und die Bandbreite für mich besseres Internet verwendet werden.

Tja, der ganze Vorgang ist ein schönes Beispiel dafür, wie wichtig eine (von Zwischen-
spielern) unabhängige terrestrische (=über Antenne!), zukunftssichere Rundfunk-Ver-
sorgung ist, also z.B. das (hier im Forum) leider oft angefeindete DAB+ !!
[1.1] holtfreter antwortet auf industrieclub
17.01.2019 02:56
Benutzer industrieclub schrieb:

Tja, der ganze Vorgang ist ein schönes Beispiel dafür, wie wichtig eine (von Zwischenspielern) unabhängige terrestrische (=über Antenne!), zukunftssichere Rundfunk-Versorgung ist, also z.B. das (hier im Forum) leider oft angefeindete DAB+ !!

Die Senderbetreiber sind ebenfalls Zwischenspieler. Die Rundfunkanstalten besitzen keine eigenen Sender.
[1.1.1] industrieclub antwortet auf holtfreter
19.01.2019 21:58
Benutzer holtfreter schrieb:
Die Senderbetreiber sind ebenfalls Zwischenspieler. Die Rundfunkanstalten besitzen keine eigenen Sender.

Tja, HEUTE ist das leider so! Das ist ja die ganze Dummheit. Ursprünglich (=bei UKW)
besaßen die Landesrundfunk-Anstalten sehr wohl zumindest die großen Hauptsender,
es kamen dann einzelne Füllsender der Telekom (-Vorgängerin!) hinzu. Meines Wissens lagen nur der Deutschlandfunk und die Deutsche Welle von Anfang an auf reinen Post-Sendern.