mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 Thread-Index

Dürften nur 12 bis 19 Frequenzpakete vergeben werden


Boob14 schreibt am 12.03.2019 13:32
Es werden jetzt wohl nur noch die jetzigen 2100 Mhz UMTS Frequenzen für den 5G Betrieb versteigert. Die Restlichen Frequenzen sollen für den 5G Betrieb erst zugeteilt werden, wenn diese zeitnah genutzt werden können. So kann man die teltarif Meldung von gestern verstehen. Das nutzen dürfte sicher noch 2 Jahre und mehr dauern.

Da werden wohl 2100 Mhz gepaarte Pakete von 2x5 oder 2x4,95 versteigert. Das werden dann 12 gepaarte Frequenzpakete, dazu wohl noch 7 ungepaarte Frequenzpakete. Maximal 19 Frequenzpakete dürften zu haben sein.
[1] RobbieG antwortet auf Boob14
12.03.2019 14:03
Tach,

Benutzer Boob14 schrieb:
Es werden jetzt wohl nur noch die jetzigen 2100 Mhz UMTS Frequenzen für den 5G Betrieb versteigert.

>Maximal 19
Frequenzpakete dürften zu haben sein.

Sehr detailliert. Woher weißt Du?

[1.1] Boob14 antwortet auf RobbieG
12.03.2019 14:49
Ausgerechnet, wurde hier auch schon erwähnt.

"Vergeben werden sollen die Frequenzen wie in den vergangenen Jahren üblich in Blöcken zu 2 x 5 MHz - ohne Technologie-Einschränkungen. Insgesamt gibt es zwölf dieser Blöcke, die ab 2021 bzw. 2026 frei werden."
https://www.teltarif.de/umts-frequenzen-...
Die Verteilung wurde hier erläutert:
https://www.teltarif.de/frequenzen-mobil...

Könnten auch nur 5-6 ungepaarte Pakete zur Verfügung stehen.

Die 8 gepaarte Pakete, die ab 1.1.2021 nutzbar sind, dürften sehr teuer werden.