mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 2 3 Thread-Index

DAB+ wieder abschalten?


sangyong schreibt am 09.11.2019 11:28
einmal geändert am 09.11.2019 11:31
Dann wünsche ich den Iren viel Spaß beim Rauschen und Knacken... Ich habs dieses Jahr am eigenen Leib erleben dürfen. Im Leihwagen gab es nur UKW Radio. Da waren schon des Öfteren Aussetzer zu hören. Die Qualität war nicht die von DAB.

Ein Land wie Irland wird sich doch die paar Euro für den digitalen Empfang leisten können. Oder sind die Steuereinnahmen sooo schlecht *lol*
Amazon& Co. zahlen halt einfach zu wenig Steuern dort. Da muss halt dann an anderer Stelle gespart werden... ts ts ts
[1] Anatal antwortet auf sangyong
09.11.2019 16:50
Bei UKW gibt es keine "Aussetzer", "Knackser" ebenso wenig (das gab es nur beim AM-Funk durch atmosphärische Einstreuungen, die aber bei UKW aus physikalischen Gründen nicht möglich sind).
Aussetzer gibt es nur bei DAB+. Von besserer Qualität als beim UKW kann man nicht sprechen. Ein gut abgestimmter UKW-Sender bringt mit entsprechendem Equipment sehr gute Tonqualität, die DAB+ nicht erreicht. Warum, hatte ich seinerzeit in anderen Beiträgen ausführlich erläutert.

Benutzer sangyong schrieb:
Dann wünsche ich den Iren viel Spaß beim Rauschen und
Knacke
[1.1] uwest antwortet auf Anatal
10.11.2019 10:45
Danke für die Klarstellung!
[1.2] topolino3 antwortet auf Anatal
10.11.2019 12:53
Wenn ich durch einen langen Tunnel fahre gibt es Aussetzter, bei UKW und DAB+. Das Warum braucht nicht weiter erläutert werden. Die allgemeinen Erklärungen von Flachländern zum Radioempfang scheinen einfach irgendwo an ihre Grenzen zu stoßen, wie der Radioempfang.
[2] thesoundman antwortet auf sangyong
11.11.2019 10:31
Benutzer sangyong schrieb:
[...] Ich habs dieses Jahr am eigenen Leib erleben dürfen. Im Leihwagen gab es nur UKW Radio. Da waren schon des Öfteren Aussetzer zu hören. Die Qualität war nicht die von DAB.

Vor 20 Jahren wurden !!!VERNÜNFTIGE!!! Autoradios verbaut!!! Becker, Blaupunkt und Kenwood, sage ich nur. Die teilten sich die Top 3 der Empfangshitliste.

Heute wird doch nur !!!SCHROTT!!! verbaut! Trennschärfe gibt es nicht! Empfangsschwellen so hoch angesetzt dass man nur noch starke Ortssender empfängt. Schäbig sowas!

Die Werkslösungen klingen größtenteils absolut widerlich! Bei meiner DAB+/UKW-Werkslösung von FORD dasselbe! UKW klingt sowas von dumpf i.V. zu meinem alten Autoradio. Stereo kennen die Werkslösungen bei UKW nicht mehr. Alles mono! >:-( Hauptsache es dudelt! Liegt aber auch an den ANSPRUCHSLOSEN KUNDEN, die nicht den Mund aufkriegen oder sich nicht BESCHWEREN wollen! Haben die Leute zuviel Geld...???

Meine Fresse hab ich Hutschnur...! >:-(
[2.1] x-user antwortet auf thesoundman
11.11.2019 11:40
Benutzer thesoundman schrieb:

Vor 20 Jahren wurden !!!VERNÜNFTIGE!!! Autoradios verbaut!!! Becker, Blaupunkt und Kenwood, sage ich nur. Die teilten sich die Top 3 der Empfangshitliste.

Heute wird doch nur !!!SCHROTT!!! verbaut! Trennschärfe gibt es nicht! Empfangsschwellen so hoch angesetzt dass man nur noch starke Ortssender empfängt. Schäbig sowas!

Die Werkslösungen klingen größtenteils absolut widerlich!

Der Wegfall des DIN-Schachts war der Trick zum Abkassieren, ein Umbau war oft auch nicht möglich. Solche Autos einfach nicht kaufen...!
[2.1.1] thesoundman antwortet auf x-user
11.11.2019 12:04
Benutzer x-user schrieb:
Der Wegfall des DIN-Schachts war der Trick zum Abkassieren, ein Umbau war oft auch nicht möglich. Solche Autos einfach nicht kaufen...!

Bin ich nicht ganz der Meinung. Es gab seehr viele Car-Hifi-Schmieden Ende der 90er bis gut Anfang der 2000er, die sich genau auf solche Sachen spezialisiert, und echt gute Einbaulösungen angeboten haben. Wir oft bin ich auf solche Car-Hifi-Messen (bspw. Car&Sound, Sinsheim) gefahren. Gab immer gut was zu hören.

Das Problem IMHO war, dass die breite Bevölkerung einfach zu anspruchslos geworden ist und die Automobilindustrie sich das zunutze gemacht hat. Das Infotainment wurde immer mehr in das Auto "verwurzelt" (CAN-BUS, Parksensoren, usw.). Weil die Masse sich mit den quäkenden Papptellern im Auto begnügt und die Car-Hifi-Industrie deshalb die Nachfrage ausging, gaben sie den Bereich auf. Es liegt also WIEDER einmal an den Menschen selbst! Immer schöön den Weg des geringsten Widerstandes!

Typisch Deutsch! >:-(

In Frankreich oder woanders würden Autos brennen...!