mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 Thread-Index

Bullshit-Bingo


A-Non schreibt am 10.02.2020 14:18
Es gibt zum Erstellen von Filmempfehlungen im Wesentlichen 3 Möglichkeiten:

1. das händische Kuratieren von Empfehlungen und thematischen Zusammenhängen durch ein menschliches Team. Diese Alternative produziert (mit einem guten Team) üblicherweise die besten Resultate.
2. das Erstellen und Präsentieren von Empfehlungen durch einen Algorithmus, der kein neurales Netzwerk ist. Beispiele sind die Amazon-Empfehlungen, oder die Youtube-Empfehlungen (Leute, die X mochten, mochten auch Y).
3. Zu guter Letzt die neuralen Netzwerke. Diese lernen typischerweise an Beispielfällen (also statistischen Datenbanken) und entwickeln selbstständig eine eigene Herangehensweise. Klingt erst mal gut, oder? Nun, da gibt es ein Problem - die Beispielfälle gibt es in 2 Varianten:
1. eine Datenbank erstellt durch das händische Kuratieren von Empfehlungen und thematischen Zusammenhängen durch ein menschliches Team.
2. das Erstellen und Präsentieren von Empfehlungen durch einen Algorithmus, der kein neurales Netzwerk ist.
Variante 1 ist leider nicht sinnvoll um ein neurales Netzwerk anzusehen. Das neurale Netzwerk kann sich nämlich einen Film nicht ansehen, um ihn einzuordnen. Das heißt, man kann ihn nur an Beispiel 2 trainieren. Das bedeutet auch: das neurale Netzwerk lernt, zu funktionieren wie ein doofer Standardalgorithmus.

Aus diesem Grund sehe ich diese Sache mit KÜNSTLICHER INTELLIGENZ!!! eher skeptisch.