mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
18 9 Thread-Index

Es gibt genug kostenlose Alternativen


ossyris schreibt am 25.03.2017 10:43
Wer sein Geld für FreeNet verpulvert, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Selbst in der kostenlosen Variante bietet Zattoo deutlich mehr Programme. Und dann gibt es noch eine ganze Reihe anderer Anbieter mit ähnlichen Angeboten.
[1] Istdasdumm antwortet auf ossyris
25.03.2017 11:08
Benutzer ossyris schrieb:
Selbst in der kostenlosen Variante bietet Zattoo deutlich mehr Programme. Und dann gibt es noch eine ganze Reihe anderer Anbieter mit ähnlichen Angeboten.

Und wie willst du Zattoo auf den TV bringen ?
Smart-TV kaufen, Chromecast nutzen. Oder den TV gleich an den PC anschließen ?

Bedenke bitte dazu, wer kein Kabel hat, hat in der Regel auch kein VDSL anliegen und Streaming via DSL16 soll in sich nicht flüssig gehen.

Also bitte wenn schon Alternativen anführen, auch bitte konkretisieren und zwar, wie umzusetzen.
Alle Alternativen kosten im Endeffekt gleich, oder wird sogar noch teurer.
[1.1] Beschder antwortet auf Istdasdumm
25.03.2017 11:32
Benutzer Istdasdumm schrieb:
>

Bedenke bitte dazu, wer kein Kabel hat, hat in der Regel auch kein VDSL anliegen und Streaming via DSL16 soll in sich nicht flüssig gehen.


DSL 16 reicht völlig aus, HD und nebenher im Internet surfen ist kein Problem.

Gruß
Beschder
[1.1.1] Istdasdumm antwortet auf Beschder
25.03.2017 14:17
Benutzer Beschder schrieb:
DSL 16 reicht völlig aus, HD und nebenher im Internet surfen ist kein Problem.

Gruß
Beschder

Eben nicht. Noch einmal, wo kein Kabel anliegt, liegt in der Regel auch kein VDSL an.
Bei DSL 16000 läuft man dann über die alten Leitungen, im Durchschnitt kommen nur 5000 bis 6000 durch. DAS reicht nicht. SA und SO krachen diese Leitungen in der Regel zu bestimmten Zeiten zusammen = Überlastung in den Knotenpunkten.
Meine maximalste Geschwindigkeit war mal 11000. Mehr ging nie.

Mit LAN streamen geht, mehr dann nicht.
[1.1.1.1] altmann antwortet auf Istdasdumm
25.03.2017 17:34
Benutzer Istdasdumm schrieb:

Eben nicht. Noch einmal, wo kein Kabel anliegt, liegt in der Regel auch kein VDSL an.
Bei DSL 16000 läuft man dann über die alten Leitungen, im Durchschnitt kommen nur 5000 bis 6000 durch. DAS reicht nicht. SA und SO krachen diese Leitungen in der Regel zu bestimmten Zeiten zusammen = Überlastung in den Knotenpunkten. Meine maximalste Geschwindigkeit war mal 11000. Mehr ging nie.
Dann mag das vielleicht bei dir so sein. Zumindest bei uns in der Region gab es bei einer 16k Leitung auch immer zwischen 14-16k. Hat jeder Anbieter hinbekommen. Eigene Erfahrung und die von Bekannten.

Und das reicht locker zum streamen.

Spätestens ab VDSL muss man sich da eh keine Gedanken mehr machen.

Und ab zwei Geräten ist es auch per Zattoo kostengünstiger im Jahr als dieses komische FreenetTV. Ich selber nutze Zattoo jetzt seit 2,5 Jahren, an einem Fernseher per Fire TV Box und an zwei weiteren per Fire TV Stick.
Ist von der Hardware günstiger als ein DVB-T2 HD Receiver, ausserdem muss ich für Zattoo nur einmal zahlen und kann diesen Zugang an allen Geräten nutzen.
Bei Freenet müsste ich 3x 69,- Euro im Jahr zahlen.
[1.1.1.1.1] Istdasdumm antwortet auf altmann
25.03.2017 22:15
Benutzer altmann schrieb:
>Ich selber nutze Zattoo
jetzt seit 2,5 Jahren, an einem Fernseher per Fire TV Box und an zwei weiteren per Fire TV Stick.
Ist von der Hardware günstiger als ein DVB-T2 HD Receiver,

Häää,
Box = 90 €
Stick = 40 €

DVB-T2 HD Receiver = 40 €

In der Hardware ist amazon teurer. Zusätzlich geht es aufs WLAN

Bei DVB-T2 ist halt das mit Abo pro TV, das ist ärgerlich.
[1.1.1.2] Fony antwortet auf Istdasdumm
26.03.2017 16:30
Benutzer Istdasdumm schrieb:

Eben nicht. Noch einmal, wo kein Kabel anliegt, liegt in der Regel auch kein VDSL an.

Wer hat dir den Blödsinn denn erzählt?

Das eine hat mit dem anderen heute rein gar nichts mehr zu tun. Zu verbreitest hier Falschinformationen. Da hilft auch deine Einschränkung "in der Regel" nicht weiter.

Fony
[1.1.1.2.1] Istdasdumm antwortet auf Fony
26.03.2017 19:44
Benutzer Fony schrieb:

Wer hat dir den Blödsinn denn erzählt?

Das eine hat mit dem anderen heute rein gar nichts mehr zu tun. Zu verbreitest hier Falschinformationen. Da hilft auch deine Einschränkung "in der Regel" nicht weiter.

Fony

Ist aber so und das hat einen ganz einfachen Grund. Beim neuen verziehen von Kabel, egal welches, wird in Kombination seit Jahren gearbeitet. Es wird einmal aufgerissen, um die Kosten unter Kontrolle zu halten.

Und nun kommt das Nächste, wer zahlt das. Umlage für Neuanschlüsse auf die Eigentümer der Häuser an einer Straße. Wer zahlt es ? Eben, wenn die nicht mitspielen. Zu viele nicht mitspielen via Hausanschlusskosten.

Noch Fragen, warum teilweise keine neuen Kabel verlegt wurden ?

Daher gucken viele Mieter in die Röhre. Kein VDSL verfügbar, weil die Eigentümer es nicht einsahen das Haus anschließen zu lassen, bzw. die Technik umrüsten zu lassen.
Kein Kabel, siehe vorgenannt. Zum Thema passend, wie bei mir, seitens Vermieter, wir haben ja DVB-T hier. Ach so, Ach ja.

Du hast insofern Recht, das ich Blödsinn rede. Ich kann mich ja anschließen lassen . :-) Zahlst du mir den Hausanschluss, genau die unüberschaubaren Kosten meine ich nebst aufbaggern der Straße, nebst Verwaltungsakt und Straßensperrung.

Du hast schon Recht, vollkommen, jeder Mieter kann sogar alles haben. Nur, du, ich werde nicht dem Vermieter das legen der Kabel, nebst Hausanschluss, dann für alle, bezahlen. Nie nicht.
[1.1.1.2.1.1] mho73 antwortet auf Istdasdumm
26.03.2017 19:49
Benutzer Istdasdumm schrieb:

Und nun kommt das Nächste, wer zahlt das. Umlage für Neuanschlüsse auf die Eigentümer der Häuser an einer Straße. Wer zahlt es ? Eben, wenn die nicht mitspielen. Zu viele nicht mitspielen via Hausanschlusskosten.

Kleiner Hinweis für Dich: Bei DSL gibt es keine Hausanschlusskosten, weil keine neuen Hausanschlussleitungen verlegt werden :-)
[1.1.1.2.1.1.1] Istdasdumm antwortet auf mho73
26.03.2017 19:58
Benutzer mho73 schrieb:
Kleiner Hinweis für Dich: Bei DSL gibt es keine Hausanschlusskosten, weil keine neuen Hausanschlussleitungen verlegt werden :-)

Klaue doch nicht wieder das V .........

Bei VDSL geht das, mit neuen Anschlusskosten.

Übrigens selbst bei Wasser, bei Erneuerung, geht das.
[1.1.1.2.1.1.1.1] mho73 antwortet auf Istdasdumm
26.03.2017 20:02
Benutzer Istdasdumm schrieb:
Benutzer mho73 schrieb:
Kleiner Hinweis für Dich: Bei DSL gibt es keine Hausanschlusskosten, weil keine neuen Hausanschlussleitungen verlegt werden :-)

Klaue doch nicht wieder das V .........

Bei VDSL geht das, mit neuen Anschlusskosten.

Übrigens selbst bei Wasser, bei Erneuerung, geht das.

ADSL und VDSL nutzen beide die vorhandene Hausanschlussleitung, dafür hat man diese Technik ja erfunden.
Und eine Wasserleitung hat in der Tat sehr viele Gemeinsamkeiten mit einem Internetanschluss :-)
[1.1.1.2.1.1.1.1.1] Istdasdumm antwortet auf mho73
26.03.2017 20:09
Benutzer mho73 schrieb:
ADSL und VDSL nutzen beide die vorhandene Hausanschlussleitung, dafür hat man diese Technik ja erfunden.

und das wusste man schon schon vor 50 bis 60 Jahren ? So alt sind teilweise die Leitungen.
Nun noch eine Frage ?
[1.1.1.2.1.1.1.1.1.1] mho73 antwortet auf Istdasdumm
26.03.2017 20:14
Benutzer Istdasdumm schrieb:
Benutzer mho73 schrieb:
ADSL und VDSL nutzen beide die vorhandene Hausanschlussleitung, dafür hat man diese Technik ja erfunden.

und das wusste man schon schon vor 50 bis 60 Jahren ? So alt
sind teilweise die Leitungen.
Nun noch eine Frage ?

??? Ich verstehe keine von Deinen Äußerungen. ADSL und VDSL sind Übergangstechniken, die mit den vorhandenen Hausanschlüssen laufen, solange bis irgendwann (hoffentlich) Glasfaser in die Häuser liegt. Genau dafür gibt es DSL.

ICH habe keine Fragen, ich richte seit 25 Jahren Internetzugänge ein. Du solltest Deine Hausaufgaben erst noch machen :-)
[1.1.1.2.1.1.2] Fony antwortet auf mho73
26.03.2017 20:01
Benutzer mho73 schrieb:
Kleiner Hinweis für Dich: Bei DSL gibt es keine Hausanschlusskosten, weil keine neuen Hausanschlussleitungen verlegt werden :-)

Jetzt zerstör doch nicht sein Weltbild. Der Nickname spricht für sich
[1.1.1.2.1.1.2.1] mho73 antwortet auf Fony
26.03.2017 20:06
Benutzer Fony schrieb:
Benutzer mho73 schrieb:
Kleiner Hinweis für Dich: Bei DSL gibt es keine Hausanschlusskosten, weil keine neuen Hausanschlussleitungen verlegt werden :-)

Jetzt zerstör doch nicht sein Weltbild. Der Nickname spricht für sich

Pssst :-) Ich freue mich gerade auf einen unterhaltsamen Abend!
Auf die Idee bin ich noch nicht gekommen, bei der Telekom anzurufen und mich nach den Hausanschlusskosten zu erkundigen, wenn ich mich ans VDSL-Netz anschließen lassen möchte :-)
[1.1.1.3] Beschder antwortet auf Istdasdumm
27.03.2017 16:27
Benutzer Istdasdumm schrieb:
Benutzer Beschder schrieb:
DSL 16 reicht völlig aus, HD und nebenher im Internet surfen ist kein Problem.


Eben nicht. Noch einmal, wo kein Kabel anliegt, liegt in der Regel auch kein VDSL an.

Das habe ich nicht behauptet!

Bei DSL 16000 läuft man dann über die alten Leitungen, im Durchschnitt kommen nur 5000 bis 6000 durch. DAS reicht nicht. SA und SO krachen diese Leitungen in der Regel zu bestimmten Zeiten zusammen = Überlastung in den Knotenpunkten. Meine maximalste Geschwindigkeit war mal 11000. Mehr ging nie.

Warum willst du mir sagen wie es bei mir ist? Wenn ich schreibe dass es bei mir so geht dann ist das auch so. Ich habe schon sehr viel in HD (nahezu ausschliesslich) gestreamt und zu keinem Wochentag und zu keiner Uhrzeit gab es hier Probleme. Auch Downloads und Surfen nebenher waren immer tadellos möglich!
Also akzptiere bitte wie es bei mir ist.


Mit LAN streamen geht, mehr dann nicht.

Auch falsch!
[1.1.2] r o s s i n antwortet auf Beschder
25.03.2017 15:12
Ich nutze DVB-T im Gartenhaus und Auto, dort ist auch kein Internet zu gebrauchen oder garnicht möglich für TV. SAT-TV ist wegen der Waldverdichtung auch nicht möglich im Gartenhaus. Also bleibt nur DVB-T für TV übrig.
[1.2] koelli antwortet auf Istdasdumm
25.03.2017 11:53
Benutzer Istdasdumm schrieb:
Und wie willst du Zattoo auf den TV bringen ?

Ganz einfach als App am SmartTV oder auf dem Amazon Fire TV Stick.
[1.2.1] Istdasdumm antwortet auf koelli
25.03.2017 14:36
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer Istdasdumm schrieb:
Und wie willst du Zattoo auf den TV bringen ?

Ganz einfach als App am SmartTV oder auf dem Amazon Fire TV Stick.

Zattoo mit Privaten kostet jedes Jahr 100 Euro.
Ein Smart-TV gut 360 Euro
Cromecast braucht laufenden PC, Tablet, Smartphone

Bei Amazon Fire, weiß ich nicht!

Die Dyon Smart TV Boxen kenne ich, ist eine Katastrophe via WLAN bei langsamer Leitung. Der größte Mist dann.

Also welche Alternative, sie gibt es real nicht. Denn noch einmal, wo kein Kabel anliegt, gelegt ist, gibt es auch keine schnellen Internetleitungen. Wird Schüssel noch verboten und man hat keinen Balkon, ist der Mist perfekt.

Neue TVs kaufen oder Receiver dazu kaufen. Für jeden TV. Wenn man das nicht macht, hat man Luxus-Schrott. Oder große Monitore fürn PC.
Und glaube nicht, ich wohne fernab. Nein, in einer Großstadt und leider, die sind am schlechtesten ausgebaut.
[1.2.1.1] Marty McFly antwortet auf Istdasdumm
25.03.2017 18:21
Benutzer Istdasdumm schrieb:
Bei Amazon Fire, weiß ich nicht!
>Stick->HDMI vom TV, Steckdose für das USB-Netzteil.
Also welche Alternative, sie gibt es real nicht. Denn noch einmal, wo kein Kabel anliegt, gelegt ist, gibt es auch keine schnellen Internetleitungen. Wird Schüssel noch verboten und man hat keinen Balkon, ist der Mist perfekt.
Neue TVs kaufen oder Receiver dazu kaufen. Für jeden TV. Wenn man das nicht macht, hat man Luxus-Schrott. Oder große Monitore fürn PC.
Oder geile digitale Bilderahmen...
Und glaube nicht, ich wohne fernab. Nein, in einer Großstadt und leider, die sind am schlechtesten ausgebaut.
Du scheinst ja echt verzweifelt zu sein! Schon mal darüber nachgedacht, den Ganzen TV-Schrott einfach nicht mehr zu nutzen? Aber Vorsicht: Vorher Gedanken über die viele freie Zeit machen, ist cool man....
[1.2.1.1.1] Istdasdumm antwortet auf Marty McFly
25.03.2017 21:50
Benutzer Marty McFly schrieb:
>Stick->HDMI vom TV, Steckdose für das USB-Netzteil. Du scheinst ja echt verzweifelt zu sein! Schon mal darüber nachgedacht, den Ganzen TV-Schrott einfach nicht mehr zu nutzen?

Ah, Danke, Also so wie die Dyon Smart-Kiste. Eigenständiges Android-Teil. Das wäre interessant.

Ich bin nicht verzweifelt, nur richtig verärgert. Denn bei 3 Flach-TVs kostet der Blödsinn richtig, Speziell mit 3 Verträgen. Darüber bin ich verärgert, wohl zu Recht. Eben, Kabel wäre dann billiger.

Nee du, das Einschlafen ist ein Problem. :-)
[1.2.1.2] figueretas antwortet auf Istdasdumm
25.03.2017 18:57
In welcher Großstadt kann es denn bitte den Umstand geben, dass man sich nicht günstig einen 25.000er Kabel- oder 16.000er DSL-Zugang bestellen kann?

Welchen Internetzugang haben denn deine Nachbarn?
[1.2.1.2.1] Istdasdumm antwortet auf figueretas
25.03.2017 21:59
Benutzer figueretas schrieb:
In welcher Großstadt kann es denn bitte den Umstand geben, dass man sich nicht günstig einen 25.000er Kabel- oder 16.000er DSL-Zugang bestellen kann?

Welchen Internetzugang haben denn deine Nachbarn?

Die Nachbarn haben genau das gleiche Problem und 16000 DSL ist hier ein Witz, hatte grad 7000.
Nur zur Erklärung, Großstädte sind auch viele Altstädte und da ist kaum was neu angeschlossen. Es betrifft daher viele.
Auch Abänderung, kaum in Aussicht. Man müsste nämlich die Straßen aufreißen. Hier ist schon Verkehrschaos, wenn nur 10 Meter Straße aufgerissen wird. Zu viel Verkehr einfach.

Und nun mal zu Zahlen, bei 16000 wird ein Durchschnitt grad von 11000 erreicht. Das sind die derzeitigen Zahlen. Was bedeutet das, eben, wenn du 16000 hast, hat ein anderer grad 6000, trotz des gleichen Anschlusses.
[1.2.1.2.1.1] Rotbaertchen antwortet auf Istdasdumm
26.03.2017 14:53
Benutzer Istdasdumm schrieb:
Nur zur Erklärung, Großstädte sind auch viele Altstädte und da ist kaum was neu angeschlossen.

Das ist Unsinn.
Dir ist schon klar, dass es keinen direkten Zusammenhang zwischen der Leitungsdämpfung und dem Alter eines Stadtteils gibt?

Auch Abänderung, kaum in Aussicht. Man müsste nämlich die Straßen aufreißen. Hier ist schon Verkehrschaos, wenn nur 10 Meter Straße aufgerissen wird. Zu viel Verkehr einfach.

Auch wenn Du es nicht siehst: Es wird gegraben! Nur leider nicht bis zum Haus, sondern nur bis zum DSLAM.

Und nun mal zu Zahlen, bei 16000 wird ein Durchschnitt grad von 11000 erreicht. Das sind die derzeitigen Zahlen. Was bedeutet das, eben, wenn du 16000 hast, hat ein anderer grad 6000, trotz des gleichen Anschlusses.

Eben nicht trotz des gleichen Anschlusses. Wohnst Du nah am DSLAM oder HvT, kriegst Du die volle Bandbreite. Wohnst Du weiter weg, dann nicht.
[1.2.1.2.1.1.1] Istdasdumm antwortet auf Rotbaertchen
26.03.2017 19:24
Benutzer Rotbaertchen schrieb:
Das ist Unsinn.

Nöö, lese auch mal hier:
https://www.teltarif.de/internet/dsl/ges...

Auch wenn schon älter, die Probleme sind die gleichen geblieben. Ich kann z.B. auf den DSLAM spucken, also dicht dabei.

Als ich hier schon einzog hatte ich das Thema mit einem Telekomtechniker hier bei Freischaltung. Der sagte gleich, Telekom vergibt hier nur die Garantie bis zu 6000, kein anderer kann mehr versprechen.

Klar, Kupferkabel vergammelt nicht in sich, aber die Isolierungen. Dazukommend der Querschnitt und für welche Auslastungen die Leitungen geplant waren. Dazu gesellt sich dann der Hausanschluss und die Leitungen im Hause und auch die Anschlussdose, nie nicht zu vergessen. Gab dazu auch schon lustiges.
Draußen eben der DSLAM, zum nächsten Knotenpunkt, zum Hauptverteiler. Die Technik ist zum größtenteils noch Altbestand. Das ist in sich das Problem.

Alles zusammen.

Dazukommend der schleppende Ausbau, bzw. Erneuerungen. Logistik in Großstädten ist nur das eine Problem, die Finanzierung das Zweite, auch mit Umlage an die Hausbesitzer. Die Kosten!

Das ist halt das Hauptproblem hier in Deutschland, Einige Neubaugebiete, sanierte Gebiete sind toll versorgt und in vielen Gebieten dümpelt es so vor sich hin. Kann in Großstädten von einem Straßenzug zum anderen Straßenzug schon so sein.

Was hier im Forum dazu aber amüsant ist, wenn sich gut versorgte hinstellen und posaunen, "kann gar nicht sein, ich habe das Beste" Zugleich sich aber gewundert wird, warum Dienstleister die Kunden rauswerfen.
Ja, weil eben die Leitungen überlastet sind und die Dienstanbieter nicht das gewährleisten können, was sie anbieten in manchen Regionen.

Übrigens verständlich von den Dienstanbietern, denn Zahlungsausfälle wegen Nichteinhaltung des Vertrages, bis hin zu Rechtsstreite, darauf hat kein Anbieter auf Dauer Bock.

Ob die Monopol-Auflösung der Telekom im Endeffekt so gut für die Kunden war, wage ich seit längerem zu bezweifeln. Die Telekom wusste immerhin noch was ihre Leitungen hergaben und haben auch das den Kunden versprochen, mehr nicht. Dienstanbieter haben aber mehr versprochen, für billigeren Preis und zugleich Zunahme der Nutzer. Das geht nicht gut, kann gar nicht gut gehen.
[1.3] Marty McFly antwortet auf Istdasdumm
25.03.2017 18:09
Benutzer Istdasdumm schrieb:

Bedenke bitte dazu, wer kein Kabel hat, hat in der Regel auch kein VDSL anliegen und Streaming via DSL16 soll in sich nicht flüssig gehen.

...Kennt der Author dieser Zeilen also nur vom "Hörensagen"....
Dann sach ich ma wat: Habe Scheixx O2-DSL, wenn läuft, dann 10 Mbit+. Damit geht über FireTV Amazon Prime und anderes in HD. Und zwei Telefongespräche gleichzeitig gehen auch noch. Und nu????
[1.3.1] Istdasdumm antwortet auf Marty McFly
25.03.2017 22:05
Benutzer Marty McFly schrieb:

...Kennt der Author dieser Zeilen also nur vom "Hörensagen"....

Wenn du Au-Thor das meinst. Noch einmal, gibt es kein Kabel und auch kein VDSL in deiner Wohngegend, dann ist da noch die alte Technik vorhanden. Und die kann nicht viel, bzw., bricht in den Knotenpunkten zusammen. Daran wird sich so schnell auch nichts ändern.

Besser gesagt, es gebe für alles noch Simpleres, via Stromleitung. Es ginge, für alle, aber man will doch gar nicht.
[1.3.1.1] mho73 antwortet auf Istdasdumm
26.03.2017 17:08

4x geändert, zuletzt am 26.03.2017 17:13
Benutzer Istdasdumm schrieb:

Noch einmal, gibt es kein Kabel und auch kein VDSL in deiner Wohngegend, dann ist da noch die alte Technik vorhanden.

Wenn man es zweimal schreibt, wird es dadurch auch nicht richtiger. Selten so einen Blödsinn gelesen! Was hat denn bitteschön ein Kabelanschluss mit DSL zu tun?
Ich kenne hier (südliches Oberbayern) genug Dörfer und (Klein-)Städte, wo es kein Fernsehkabel gibt und wohl auch nie geben wird.
Dagegen ist VDSL weit verbreitet. Entweder es ist schon aktiv oder der Ausbau steht bevor.
Was Du mit "alte Technik" meinst, bleibt mir ein Rätsel.

Davon mal abgesehen: Auch 16000er ADSL ist zum üblichen Surfen und selbst für Internet-TV locker ausreichend! Und mit einem Telekom-Anschluss gibt es da abends auch keine Engpässe in der Leitung. Bei irgendeinem Billigheimer mag das anders aussehen.
[1.3.1.1.1] Istdasdumm antwortet auf mho73
26.03.2017 19:55
Benutzer mho73 schrieb:
Selten so einen Blödsinn gelesen! Was hat denn bitteschön ein Kabelanschluss mit DSL zu tun?

Mit VDSL, klaue doch bitte nicht das V.
In Altstädten sind dazu in der Regel die Erdkabel neu zu verlegen, Querschnitt. Oder hast du noch ein Wählscheibentelefon und das dritte Haus neben dir auch noch grad so ein Teil. SOOOOO alt sind die Kabel teilweise.

Wer soll das zahlen, habe ich grad erklärt und ja Straßen werden nur noch aufgerissen für Mehrfachverlegung.

noch Fragen ?
[1.3.1.1.1.1] mho73 antwortet auf Istdasdumm
26.03.2017 19:56
Benutzer Istdasdumm schrieb:
Benutzer mho73 schrieb:
Selten so einen Blödsinn gelesen! Was hat denn bitteschön ein Kabelanschluss mit DSL zu tun?

Mit VDSL, klaue doch bitte nicht das V.
In Altstädten sind dazu in der Regel die Erdkabel neu zu verlegen, Querschnitt. Oder hast du noch ein Wählscheibentelefon und das dritte Haus neben dir auch noch grad so ein Teil. SOOOOO alt sind die Kabel teilweise.

Wer soll das zahlen, habe ich grad erklärt und ja Straßen werden nur noch aufgerissen für Mehrfachverlegung.

noch Fragen ?

Nein, keine Fragen mehr. Aus jedem einzelnen Satz von Dir sehe ich, dass Du nicht einmal die Grundlagen von dem verstanden hast, wovon Du schreibst :-)
[1.3.1.1.1.1.1] Istdasdumm antwortet auf mho73
26.03.2017 20:06
Benutzer mho73 schrieb:
Nein, keine Fragen mehr. Aus jedem einzelnen Satz von Dir sehe ich, dass Du nicht einmal die Grundlagen von dem verstanden hast, wovon Du schreibst :-)

ich habe keine Lust auf einen Krieg mit dir, mit ständigen Änderungen der Beiträge deinerseits.

Beachte doch einfach mal, wofür die Kabel der Telekom damals verlegen wurden.

Für welche Anforderungen ? Ach oh, ach herrje. Bekommst von mir ein Wählscheibentelefon. Internet nehme ich dir, weil du mir meine Bandbreite nimmst. ;-)

[2] koelli antwortet auf ossyris
25.03.2017 11:51
Benutzer ossyris schrieb:
Wer sein Geld für FreeNet verpulvert, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Selbst in der kostenlosen Variante bietet Zattoo deutlich mehr Programme.
Wo hat denn Zatto in der kostenlosen Variante die Privatsender? Gar nicht. Und selbst in der kostenpflichtigen Version sind die Privaten bei Zattoo nicht in HD!