mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
15 6 7 Thread-Index

Flex?


Testperson schreibt am 16.01.2018 12:29
Wird im prepaid -Tarif Flex ebenfalls das Datenvolumen erhöht, Teltarif?
[1] Kuch antwortet auf Testperson
16.01.2018 12:41
Hallo,

Benutzer Testperson schrieb:
Wird im prepaid -Tarif Flex ebenfalls das Datenvolumen erhöht, Teltarif?

dazu hat Vodafone nichts mitgeteilt, also bleibt es erst einmal bei den Stufen zu 400 MB, 750 MB und 1,5 GB. Auf der Homepage steht auch nichts anderes.

Alexander Kuch
[1.1] basti99 antwortet auf Kuch
16.01.2018 19:04
Benutzer Kuch schrieb:
Hallo,

Benutzer Testperson schrieb:
Wird im prepaid -Tarif Flex ebenfalls das Datenvolumen erhöht, Teltarif?

dazu hat Vodafone nichts mitgeteilt, also bleibt es erst einmal bei den Stufen zu 400 MB, 750 MB und 1,5 GB. Auf der Homepage
steht auch nichts anderes.

Alexander Kuch

Hat nichts mit der Erhöhung des Datenvolumens zu tun, aber....

Ich bin gerade im callya flex und ärgere mich massiv. Eingehende Anrufe, die zur Mailbox umgeleitet werden, belasten das Minuten/SMS- Budget, auch unabhängig davon, ob auf die Mailbox gesprochen wird. Im VF- Forum will man mir erzählen, das sei normal (Anm. , dass eingehende nationale Anrufe etwas Kosten???)
[1.1.1] micro_x antwortet auf basti99
16.01.2018 21:38

einmal geändert am 16.01.2018 21:39
Hat nichts mit der Erhöhung des Datenvolumens zu tun, aber....

Ich bin gerade im callya flex und ärgere mich massiv. Eingehende Anrufe, die zur Mailbox umgeleitet werden, belasten das Minuten/SMS- Budget, auch unabhängig davon, ob auf die Mailbox gesprochen wird. Im VF- Forum will man mir erzählen, das sei normal (Anm. , dass eingehende nationale Anrufe etwas Kosten???)

Eingehende Anrufe auf die eigene Mailbox werden wie Rufumleitung berechnet. Folglich werden die Minuten belastet wenn man keine Allnet Flat hat.
[1.1.1.1] basti99 antwortet auf micro_x
16.01.2018 21:53
Benutzer micro_x schrieb:
Hat nichts mit der Erhöhung des Datenvolumens zu tun, aber....

Ich bin gerade im callya flex und ärgere mich massiv. Eingehende Anrufe, die zur Mailbox umgeleitet werden, belasten das Minuten/SMS- Budget, auch unabhängig davon, ob auf die Mailbox gesprochen wird. Im VF- Forum will man mir erzählen, das sei normal (Anm. , dass eingehende nationale Anrufe etwas Kosten???)


Eingehende Anrufe auf die eigene Mailbox werden wie Rufumleitung berechnet. Folglich werden die Minuten belastet wenn man keine Allnet Flat hat.

In meinen Augen ebenso überraschend wie absurd.
a) Der Kunde kann hier den Verbrauch/die Kosten gar nicht selbst steuern. Es sei denn, er deaktiviert die Mailbox.
b) Was passiert, wenn Minuten-Budget und Guthaben aufgebraucht sind? Werden die Anrufe nicht mehr auf Mailbox weitergeleitet?
c) Ist das überhaupt erlaubt? Im Roaming- Fall darf die Weiterleitung zur Mailbox schon seit 2010 nicht mehr berechnet werden.
[1.1.1.2] Chris111 antwortet auf micro_x
16.01.2018 22:16
Benutzer micro_x schrieb:
Hat nichts mit der Erhöhung des Datenvolumens zu tun, aber....

Ich bin gerade im callya flex und ärgere mich massiv. Eingehende Anrufe, die zur Mailbox umgeleitet werden, belasten das Minuten/SMS- Budget, auch unabhängig davon, ob auf die Mailbox gesprochen wird. Im VF- Forum will man mir erzählen, das sei normal (Anm. , dass eingehende nationale Anrufe etwas Kosten???)

Eingehende Anrufe auf die eigene Mailbox werden wie Rufumleitung berechnet. Folglich werden die Minuten belastet wenn man keine Allnet Flat hat.

Das ist absolut nicht normal, dass das so ist, ich kenne keinen Tarif, bei dem das offiziell so ist. Dass die Mailboxabrage was kostet bzw. aufs Minutenbudget geht, das ist bei einigen Anbietern/Tarifen normal, aber definitiv nicht, wenn jemand die Mailbox anruft.
Vodafone hat/hatte aber mehre Bugs bei Call Ya Flex, so z.B. auch dass Verbindungen im Roaming von z.B. Italien nach Frankreich nicht wie ein nationales Gespräch abgerechnet wurden (laut EU Roamingverordnung verpflichtend), sondern wie eine Verbindung von Deutschland nach Frankreich. Muss mal testen, ob sie diesen Bug wenigstens inzwischen repariert haben.
[1.1.1.2.1] micro_x antwortet auf Chris111
16.01.2018 22:23

2x geändert, zuletzt am 16.01.2018 22:46
Das ist absolut nicht normal, dass das so ist, ich kenne keinen Tarif, bei dem das offiziell so ist. Dass die Mailboxabrage was kostet bzw. aufs Minutenbudget geht, das ist bei einigen Anbietern/Tarifen normal, aber definitiv nicht, wenn jemand die Mailbox anruft.
Vodafone hat/hatte aber mehre Bugs bei Call Ya Flex, so z.B. auch dass Verbindungen im Roaming von z.B. Italien nach Frankreich nicht wie ein nationales Gespräch abgerechnet wurden (laut EU Roamingverordnung verpflichtend), sondern wie eine Verbindung von Deutschland nach Frankreich. Muss mal testen, ob sie diesen Bug wenigstens inzwischen repariert haben.

Das mit dem Roaming hat nichts mit Bugs zu tun. Vor der EU Regulierung 2017 könnte man nur vom Reiseland ins Reiseland oder nach Deutschland kostenlos Telefonieren. Anrufe in ein anderes EU Land wurden separat berechnet.
Zum Thema Mailbox habe ich mal nachgeschaut. Bei Vodafone habe nirgendwo etwas über die Kosten im Callya gefunden. Bei o2 Prepaid ist die Rufumleitung kostenlos.
[1.1.1.2.1.1] KiRKman antwortet auf micro_x
17.01.2018 02:01
Weitere Bugs im CallYa Flex:

Anrufe zu +800 International Freephone kosten 1,99€ pro Minute.

Anrufe zu kostenlosen Vodafone Kurzwahlnummern (zum Beispiel MyTone 22580) werden mit absurd hohen Gebühren berechnet (0,89€ pro Minute und andere Preise).

Das Derbe an der Sache: Zu Beginn des Gesprächs wird auch noch angesagt, dass der Anruf kostenlos sei. Kurze Zeit später sieht man in der Flex App dann die hohen Gebühren.

Laut Preisliste sind diese Kurzwahlen alle kostenlos; Anrufe zu +800 hingegen sind angeblich gar nicht erst möglich. Funktioniert aber einwandfrei, kostet eben nur 1,99€ pro Minute...

Hinzu kommt, dass die Flex-App andauernd keine Verbindung zum Server aufbauen kann (Überlastung?). Dadurch kann man seine Kontingente weder einsehen noch auffüllen.

Vodafone ist seit Monaten über die Umstände informiert, wie man im Forum nachlesen kann. Allerdings hat der Flex-Tarif wohl nur derartig wenige Kunden, dass sich Bereinigungen des Abrechnungssystems nicht lohnen.

CallYa Flex mag als reine LTE-Datenkarte auf Prepaid-Basis noch sinnvoll sein - für Telefonie würde ich den Tarif jedoch niemals nutzen!

Übrigens: Das CallYa-Team kann die Gebühren, welche die Kunden in ihrer Flex-App einsehen können, selber nicht sehen. Super, oder? Ich hatte schon mehrere Gesprächspartner dran, wahrscheinlich in Ägypten, die nach eigener Aussage nichts sehen konnten. Dabei konnte ich zeitgleich in der App alles genau nachvollziehen... Tipp dazu aus dem Vodafone-Forum: Man soll den Chat in der Flex-App bemühen; dadurch würde man angeblich beim hausinternen Support landen, der dann auch alles sehen könnte.

Ich bin jedenfalls aus der Sache raus. Wobei ich noch anfügen muss, dass der Wechsel von CallYa Flex zu CallYa Allnet Flat so überhaupt nicht reibungslos funktioniert hat. Das war nämlich auch nochmal eine Odyssee. Bin froh, den Flex-Mist los zu sein!
[1.1.1.2.1.1.1] welli antwortet auf KiRKman
17.01.2018 14:59

einmal geändert am 17.01.2018 15:00
Benutzer KiRKman schrieb:
Weitere Bugs im CallYa Flex:

Anrufe zu +800 International Freephone kosten 1,99€ pro Minute.

Anrufe zu kostenlosen Vodafone Kurzwahlnummern (zum Beispiel MyTone 22580) werden mit absurd hohen Gebühren berechnet (0,89€ pro Minute und andere Preise).

Hinzu kommt, dass die Flex-App andauernd keine Verbindung zum Server aufbauen kann (Überlastung?). Dadurch kann man seine Kontingente weder einsehen noch auffüllen.

Vodafone ist seit Monaten über die Umstände informiert, wie man im Forum nachlesen kann. Allerdings hat der Flex-Tarif wohl nur derartig wenige Kunden, dass sich Bereinigungen des Abrechnungssystems nicht lohnen.

CallYa Flex mag als reine LTE-Datenkarte auf Prepaid-Basis noch sinnvoll sein - für Telefonie würde ich den Tarif jedoch niemals nutzen!


Ich bin jedenfalls aus der Sache raus. Wobei ich noch anfügen muss, dass der Wechsel von CallYa Flex zu CallYa Allnet Flat so überhaupt nicht reibungslos funktioniert hat. Das war nämlich auch nochmal eine Odyssee. Bin froh, den Flex-Mist los zu sein!

Bin im September von Simply O2 Mist zu Flex gewechselt.... Was soll ich sagen, bisher keine Probleme. Mailbox kannst du abschalten. Hab immer Top Empfang und Anrufe kommen Durch. Hab vielleicht Ein oder Zwei Mal Probleme mit der App gehabt wegen Datenverbrauch Anzeige. Das war, aber mitten in der Nacht, morgens ging wieder alles. Hotline einmal angerufen bisher, gleich ran gekommen und Frage wurde beantwortet.
Als ehemaliger O2 Kunde bin ich sehr zufrieden mit Callya Flex.
[1.1.1.2.1.1.1.1] basti99 antwortet auf welli
17.01.2018 17:41
Benutzer welli schrieb:

Mailbox kannst du abschalten.

Ja, ich kann auch Surfen und Telefonieren bleiben lassen.

Ich benötige die Mailbox und erwarte korrrekte Abrechnung.
Dass die Netzqualität sehr gut, ist bestreite ich nicht.
Werde in den ‚Special‘ wechseln.
[1.1.1.2.1.1.1.1.1] welli antwortet auf basti99
17.01.2018 17:52
Benutzer basti99 schrieb:
Benutzer welli schrieb:

Mailbox kannst du abschalten.

Ja, ich kann auch Surfen und Telefonieren bleiben lassen.

Ich benötige die Mailbox und erwarte korrrekte Abrechnung. Dass die Netzqualität sehr gut, ist bestreite ich nicht. Werde in den ‚Special‘ wechseln.

Na denn viel Erfolg beim wechseln, ich hoffe es klappt diesmal besser. ;-)
[1.1.1.2.1.2] Chris111 antwortet auf micro_x
17.01.2018 09:19
Vodafone hat/hatte aber mehre Bugs bei Call Ya Flex, so z.B. auch dass Verbindungen im Roaming von z.B. Italien nach Frankreich nicht wie ein nationales Gespräch abgerechnet wurden (laut EU Roamingverordnung verpflichtend), sondern wie eine Verbindung von Deutschland nach Frankreich.

Das mit dem Roaming hat nichts mit Bugs zu tun. Vor der EU Regulierung 2017 könnte man nur vom Reiseland ins Reiseland oder nach Deutschland kostenlos Telefonieren. Anrufe in ein anderes EU Land wurden separat berechnet.

Vodafone hat das im Herbst 2017, also zur Zeit er EU Regulierung 2017, falsch berechnet, es war definitv ein Bug, der aber auch sofort erstattet wurde. Es ist zwar paradox, dass laut EU Regulierung ein Gespräch von Deutschland ins EU Ausland nicht reguliert ist und somit bis zu 2 Euro/Minute kostet (z.B. Telekom Xtra Prepaid), von Italien nach Frankreich mit einer deutschen SIM aber zum nationalen Tarif (ggf. Flat) abgerechnet werden muss (was bei den meisten Anbietern und Tarifen auch klappt)
[1.2] mwarna antwortet auf Kuch
18.01.2018 08:49
Die beiden größeren Buckets wurden erhöht, der mit 400 MB nicht
[2] Kuch antwortet auf Testperson
17.01.2018 13:00
Hallo,

Benutzer Testperson schrieb:
Wird im prepaid -Tarif Flex ebenfalls das Datenvolumen erhöht, Teltarif?

nun hat Vodafone sich auch zum CallYa Flex geäußert:

https://www.teltarif.de/vodafone-mehr-vo...

Alexander Kuch