mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 Thread-Index

Dem User die Wahl lassen, ist die bessere Wahl.


Robe schreibt am 18.01.2018 22:23
„Ob die Deaktivierung unter dem Strich die bessere Lösung ist, sei dahingestellt.“
Das würde ich so nicht unterschreiben. Mein iPhone 6s Akku wurde nach 1 Jahr bereits so stark gedrosselt, dass z.B. bei 89% Akkuladung die A9 CPU nur noch mit 1200 Mhz lief. Dass sich hier schon das iPhone abschaltet, bezweifle ich.
Habe gerade erst einen neuen Akku drin, teste das aber gerne, sobald iOS wieder eingreift.

Gruß
Robert
[1] Bachsau antwortet auf Robe
15.07.2018 20:44
Benutzer Robe schrieb:
wurde nach 1 Jahr bereits so stark gedrosselt, dass z.B. bei 89% Akkuladung die A9 CPU nur noch mit 1200 Mhz lief. Dass sich hier schon das iPhone abschaltet, bezweifle ich.

Auf den Ladestand des Akkus kommt es dabei kaum an. Tatsächlich ist es so, dass Litium-Ionen-Akkus zwischen 10 und 80 annähernd gleichbleibende Leistung bringen, aber ältere Akkus weniger Energie pro Zeiteinheit zur Verfügung stellen können. Mit meinem iPhone 5S habe ich es damals erlebt, dass es sich bei Temperaturen um die 10° auch bei 60% plötzlich abgeschaltet hat. In anbetracht der Tatsache, dass man das Gerät dann überhaupt nicht mehr nutzen kann, wäre mir eine Drossel lieber gewesen.

Allerdings bin ich auch der Meinung, dass es reicht, diese einzuschalten, sobald derartige Probleme autreten und nicht schon vorher.