mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 2 3 4 Thread-Index

Finanzierung?


blumenwiese schreibt am 13.05.2018 12:02
Und vor allem sollte man sich fragen, wie sich dieser Dienst finanziert. Über die paar Leute, die für etwas besseren Support bezahlen, sicher nicht.
[1] rzdev antwortet auf blumenwiese
13.05.2018 16:27
Benutzer blumenwiese schrieb:
Und vor allem sollte man sich fragen, wie sich dieser Dienst finanziert. Über die paar Leute, die für etwas besseren Support bezahlen, sicher nicht.

Hallo,
der Mailserver und die Domain sind bis 2023 (5 Jahre) vorfinanziert.
Unter Anderem bieten wir auch andere Dienste an, die unser Projekt weiterfinanzieren. Momentan befindet sich alles im Aufbau, da wir erst richtig fertig mit der Email geworden sind.

Das Impressum ist im Footer normal zu erreichen. Wenn Sie den Hinweis bei der Anmeldung beachten gibt es auch keine Zertifikatsfehler mehr. Diesen haben wir heute morgen behoben. Weitere Updates folgen die nächsten Tage.
[1.1] sushiverweigerer antwortet auf rzdev
13.05.2018 16:42

Aufbau, da wir erst richtig fertig mit der Email geworden sind.

Man merkts ;)
[1.2] Humanoid antwortet auf rzdev
14.05.2018 08:42
Die Domain ist deine guten Domain ? Was passiert wenn User die Domain in Spamlisten bringen durch übermäßiges spammen ? Dann bist du auch nicht mehr erreichbar für deine zahlenden Kunden.

Die Domain kann man sich nicht merken. Für eine Freemail Adresse würde ich es nicht nutzen. Und wenn ich es mit eigener Domain nutzen möchte ist es doch preisintensiv. Was kann das Postfach denn das es den neunfachen Preis von Mailbox.org gerechtfertigt ?

Mailserver Vorfinanzierung ? Also hast du jetzt ausreichend Kapazitäten vorhanden weil sich vielleicht am 3.januar 2022 drei User anmelden. Was ist wenn nun doch Tausende sich anmelden ? Das kann man doch nicht wirklich planen es sei denn es gibt ein niedriges User Limit.

Sind es eigene Server ? Oder hast du wirklich vorbezahlt ? Bei der schnelllebigen webhoster Branche ist es nicht abzusehen. Mein Postfach bei Hosteurope war auch erst garantiert in Deutschland. Mittlerweile stehen die Server wohl in Frankreich.

Sind die Server nach 5 Jahren noch zuverlässig und leistungsfähig ?

Wer kümmert sich um die Wartung, Updates etc ? Wer ist für die Entwicklung verantwortlich ? Wer macht den ganzen kaufmännischen Background drumherum ?
Wie geht du gegen ungerechtfertigte Anordnung zur Überwachung der Telekommunikation vor ?

Ich hoffe das wird nicht alles an dir hängen bleiben.

Und was ist wenn dir etwas zustößt. Kann dann jemand das alles übernehmen ?
Es muss ja jemand sein der alle Passwörter kennt.

Ich denke du willst deine anderen Angebote promoten. Und du hast hoffentlich auch nur gute Absichten. Aber ist dir die Verantwortung nicht bewusst ? Ich könnte nachts nicht mehr schlafen 😁









[1.2.1] rzdev antwortet auf Humanoid
14.05.2018 11:23
Benutzer Humanoid schrieb:
Die Domain ist deine guten Domain ? Was passiert wenn User die Domain in Spamlisten bringen durch übermäßiges spammen ? Dann bist du auch nicht mehr erreichbar für deine zahlenden Kunden.

Die Domain kann man sich nicht merken. Für eine Freemail Adresse würde ich es nicht nutzen. Und wenn ich es mit eigener Domain nutzen möchte ist es doch preisintensiv. Was kann das Postfach denn das es den neunfachen Preis von Mailbox.org gerechtfertigt ?

Mailserver Vorfinanzierung ? Also hast du jetzt ausreichend Kapazitäten vorhanden weil sich vielleicht am 3.januar 2022 drei User anmelden. Was ist wenn nun doch Tausende sich anmelden ? Das kann man doch nicht wirklich planen es sei denn es gibt ein niedriges User Limit.

Sind es eigene Server ? Oder hast du wirklich vorbezahlt ? Bei der schnelllebigen webhoster Branche ist es nicht abzusehen. Mein Postfach bei Hosteurope war auch erst garantiert in Deutschland. Mittlerweile stehen die Server wohl in Frankreich.

Sind die Server nach 5 Jahren noch zuverlässig und leistungsfähig ?

Wer kümmert sich um die Wartung, Updates etc ? Wer ist für die Entwicklung verantwortlich ? Wer macht den ganzen kaufmännischen Background drumherum ?
Wie geht du gegen ungerechtfertigte Anordnung zur Überwachung der Telekommunikation vor ?

Ich hoffe das wird nicht alles an dir hängen bleiben.

Und was ist wenn dir etwas zustößt. Kann dann jemand das alles übernehmen ?
Es muss ja jemand sein der alle Passwörter kennt.

Ich denke du willst deine anderen Angebote promoten. Und du hast hoffentlich auch nur gute Absichten. Aber ist dir die Verantwortung nicht bewusst ? Ich könnte nachts nicht mehr schlafen

Hallo,

der Dienst wird nicht von mir alleine derzeit Betrieben. Wir haben noch zwei weitere Entwickler und eine Spezialistin in Sachen Buchhaltung und kaufmännische Aufgaben. Wir haben schon vor Monaten geplant, dass wir einen Freemail Anbieter mit kurzer Adresse starten wollen.

Ich bin mir auch den Risiken bewusst, weshalb wir Frühzeitig Spamschutz-Maßnahmen angewandt haben. Gewisse Limits für das Senden sind auch vorgesehen - vielleicht sagt Ihnen ja DKIM, SPF und DMARC etwas. Unsere IP vom Mailserver ist whitelisted und unser Vorgehen gegen Spammer hat bisher gut funktioniert. Wenn ein User außerordentlich viele Mails in einem kurzen Zeitraum sendet, wird dieser vom System gesperrt.

Von den Ressourcen her können unsere Server "locker" 3000-4000 User gleichzeitig auf einmal verarbeiten. Eine DDoS Protection ist vom Serveranbieter vorhanden und wird bald durch Cloudflare verstärkt.

Die Zahlenden Kunden werden über einen externen Server mit Ihrer eigenen Domain betrieben. Der Freemail-Dienst hat keine Verbindung zum Bezahl-Angebot. Über den Preis lässt sich speckulieren. Derzeit würde sich der Bezahldienst erst ab 9€ im Monat für uns lohnen.

Der Grund, warum ich diese Freemail starten wollte ist: Ich war selber jahrelang auf der Suche nach einem funktionierenden und Datensicheren Maildienst. Werbung war bisher noch nicht in unserem Munde. Wenn es gut weiter geht wie jetzt - wäre es eine gute Alternative Einnahmequelle. Nachdem ich selber privat die Domain mehr als 2 Jahre genutzt habe und als E-Mail Adresse genutzt habe, bin ich mit ein paar Kollegen eingestiegen.

Wegen der Sicherheit: Die beiden anderen Entwickler haben die Zugangsdaten. Diese werden als Streng Vertraulich behandelt. Wir haben keine Möglichkeit die Passwörter einzusehen, weil diese bereits beim Erstellen des Accounts mit SHA512 verschlüsselt werden. Den Datenschutzbestimmungen kann man entnehmen, was wir vom Nutzer erheben um das System laufen zu lassen.

Ich bedanke mich für die Kritik und die Ernst gemeinten Fragen. Im Gegensatz zu anderen, verstehen Sie - sich ordentlich auszudrücken und Ihre Sorgen mit einem Hintergrund ohne direkt abwertend zu klingen, zu formulieren.

Bei Fragen und Anregungen stehe ich gerne zur Verfügung.

[1.2.1.1] Andre Reinhardt antwortet auf rzdev
16.05.2018 10:52
Hallo Herr Dörr / Hallo Humanoid


zunächst einmal vielen Dank an Herrn Dörr, dass er so ausführlich geantwortet und für mehr Klarheit in den Punkten Finanzierung und Sicherheit gesorgt hat.

Das macht in der Tat einen seriösen und hilfsbereiten Eindruck.

Auch ein Danke an Humanoid für die sachliche und höfliche Fragestellung.

Viele Grüße
[1.3] Andre Reinhardt antwortet auf rzdev
16.05.2018 10:47
Benutzer rzdev schrieb:
Benutzer blumenwiese schrieb:
Und vor allem sollte man sich fragen, wie sich dieser Dienst finanziert. Über die paar Leute, die für etwas besseren Support bezahlen, sicher nicht.

Hallo,
der Mailserver und die Domain sind bis 2023 (5 Jahre) vorfinanziert.
Unter Anderem bieten wir auch andere Dienste an, die unser Projekt weiterfinanzieren. Momentan befindet sich alles im Aufbau, da wir erst richtig fertig mit der Email geworden sind.

Das Impressum ist im Footer normal zu erreichen. Wenn Sie den Hinweis bei der Anmeldung beachten gibt es auch keine Zertifikatsfehler mehr. Diesen haben wir heute morgen behoben. Weitere Updates folgen die nächsten Tage.

Hallo Herr Dörr,


vielen Dank für Ihren Beitrag.

Sie haben recht, die gesicherte Finanzierung hätte ich im Artikel erwähnen können / sollen. Pardon dafür.

Das Impressum, der Haftungsausschluss und die Datenschutzbestimmungen befanden sich zum Zeitpunkt der Eröffnung meines E-Mail-Kontos allerdings noch an anderer Stelle und sie waren definitiv nicht anklickbar.

Jedenfalls freut es mich, dass die Links nun funktionieren und der Zertifikatfehler behoben wurde.


Viele Grüße