mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
113 14 Thread-Index

congstar vs. jamobil


hans91 schreibt am 25.09.2018 16:46
einmal geändert am 25.09.2018 16:47
Die gleichen Produkte wie bei jamobil nur jeweils 2 Euro/Monat teurer und auch noch langsamer (25 statt 32 Mbit/s maximal). Kundenverarsche in Perfektion.
[1] Boob14 antwortet auf hans91
25.09.2018 17:37
Die gleichen Produkte wie bei jamobil nur jeweils 2 Euro/Monat teurer und auch noch langsamer (25 statt 32 Mbit/s maximal). Kundenverarsche in Perfektion.

Der Unterschied Congstar und jamobil/Pennymobil dürfte wohl sein, dass man nicht die Congstar App nutzen kann, weniger Auflademöglichkeiten hat und keinen Service im T-Punkt bekommt. Über die 2€ werden sich sicher einige Kunden aufregen.

Mit den Jamobil Preisen will die Telekom wohl gegen Aldi Talk und Lidl connect mit halten. Bei Lidl Connect gibt es bis zum 15.10.18 noch 50€ statt 25€ Wechselprämie. Bei Jamobil gibt es evtl. die Wechselprämie nur bis 30.9.18 noch. Vielleicht gibt es bald neue Jamobil Tarifen?
[1.1] hans91 antwortet auf Boob14
26.09.2018 17:22
Man kann jamobil mit ganz normalem Telekom-Guthaben aufladen, ist nicht offiziell, geht aber. Und die App interessiert doch keinen.
[1.1.1] Boob14 antwortet auf hans91
26.09.2018 22:37
Kunden von Congstar können noch per Lastschrift, PayPal, Kreditkarte etc bezahlen. Das hat man sich wegen den 2€ gespart. Wenn diese Tarife ohne Bonus weiter vertrieben werden, lohnen sich die Tarife für viele nicht mehr.
[2] mattes007 antwortet auf hans91
27.09.2018 09:10
Benutzer hans91 schrieb:
Die gleichen Produkte wie bei jamobil nur jeweils 2 Euro/Monat teurer und auch noch langsamer (25 statt 32 Mbit/s maximal). Kundenverarsche in Perfektion.

Wo liegt denn hier bitte eine Verarsche vor?

Wenn ich es richtig sehe, kannst Du bei jaMobil ausschließlich per Rewe Aufladekarten kaufen, auch wenn inoffiziell auch Telekom Karten funktionieren.
Automatische Aufladung... Fehlanzeige... andere Auflademöglichkeiten... Fehlanzeige.

Das finde ich schon eine erhebliche Benachteiligung gegenüber congstar.

Ich wette mit Dir, dass wenn ich Dir zwei Handys gebe ohne Dir zu sagen in welchem welche Karte steckt, wirst Du den Unterschied von 25 zu 32 MBit gar nicht merken.

[2.1] Zuschauer 1 antwortet auf mattes007
27.09.2018 09:56
Benutzer mattes007 schrieb:
Wenn ich es richtig sehe, kannst Du bei jaMobil ausschließlich per Rewe Aufladekarten kaufen, auch wenn inoffiziell auch Telekom Karten funktionieren.

Ich habe neulich eine solche Ja-Mobil-Aufladekarte bei Rewe gekauft. Auf dem Kassenbon steht unübersehbar und deutlich vermerkt, dass diese Leistungen von der Umsatzsteuer befreit sind und im Namen und Rechnung der Telekom Deutschland GmbH, Landgrabenweg 151 in Bonn erbracht werden. Also explizit weder von der Congstar Services GmbH in Köln, die der offizielle Anbieter von Ja-Mobil ist, noch von der Congstar GmbH in Köln. Da also explizit die Prepaid-Plattform der Telekom genutzt wird, wird die Möglichkeit, das Ja-Mobil-Konto mit "normalen" Telekom-Karten aufzuladen, wohl nicht so schnell abgeschafft werden können.

Ansonsten sehe ich aber auch nicht so recht, warum man für die Prepaid-Telefon-Flat unter der Marke "Congstar" 2 Euro mehr bezahlen soll als unter der Marke "Ja Mobil". Die genannten "Komfortmerkmale" bei der Aufladung überzeugen mich als Grund für den Aufpreis wirklich nicht. Nicht im Billig-Segment, nicht bei Mehrkosten von 25 %. Aber vielleicht bekommen wir hier auch eine neue Strategie des "Premium-Discounters" präsentiert ...
[2.1.1] Boob14 antwortet auf Zuschauer 1
27.09.2018 16:48
Aber vielleicht bekommen wir hier auch eine neue Strategie des "Premium-Discounters" präsentiert ...

Die Telekom hat selber ein eher schmales Angebot. Im Postpaid Bereich nur Premium Tarife. Als Ergänzung zu den Tarifen gibt es verbundene Daten- und Familientarife. Die Prepaid Tarife sind mehr für Kunden die weniger Telefonieren und Premium LTE haben wollen. Congstar soll wohl mehr das Telekom Angebot nach unten abrunden und wenig richtig billig sein. Mit Jamobil und Pennymobil wollte wohl die Telekom das billig Segment abdecken. Die direkte Konkurrenz bietet da SMS Flat, Lastschrifteinzug und bald einen höheren Bonus. Dafür dürfte sicher die Telekom die erste Wahl bei den IPhone Kunden sein.
[2.2] Boob14 antwortet auf mattes007
27.09.2018 11:07
Ich wette mit Dir, dass wenn ich Dir zwei Handys gebe ohne Dir zu sagen in welchem welche Karte steckt, wirst Du den Unterschied von 25 zu 32 MBit gar nicht merken.

Die 25 oder 32 MBit sind nur Maximalwerte für die Werbung. Bei gleichen Örtlichen Gegebenheiten werden beide Anbieter im Telekom Netz sicher die gleiche Geschwindigkeit liefern.
[3] carljiri antwortet auf hans91
01.10.2018 21:24
Benutzer hans91 schrieb:
Die gleichen Produkte wie bei jamobil nur jeweils 2 Euro/Monat teurer und auch noch langsamer (25 statt 32 Mbit/s maximal). Kundenverarsche in Perfektion.

Das beides im Telekom 3G netz mit HSPA+ ist wird man bei realen bedingungen keine unterschied feststellen. Eine bandbreite über 20 mbit im 3G erreicht man bei der telekom selten, da doch sehr viel last in umts ist. (Wegen der congstar,jamobil,­klarmobil,mobilcom und und und Kunden)
[3.1] hans91 antwortet auf carljiri
02.10.2018 13:50

einmal geändert am 02.10.2018 13:51
Es geht nicht darum, was man merkt und was nicht. Es geht darum, dass man MEHR für WENIGER Leistung auf dem Papier zahlt, und zwar 25 Prozent Aufpreis! Selbst wenn es die GLEICHE Leistung wäre, wäre es immer noch irre.
[3.1.1] Boob14 antwortet auf hans91
02.10.2018 16:57
Bei Ja- bzw Pennymobil ist halt alles auf billig Optimiert. Reiner Vertrieb über Penny bzw. Rewe Märkte und nur Aufladung über Prepaid Karten. Kein T Punkte Zugang oder Unterhaltung von eigenen Hilfe Foren. Daher kann die gleiche Leistung bei Jamobil 2€ billiger angeboten werden. Die Produkte von Congstar und Jamobil unterscheiden sich halt, auch wenn die beide das gleiche Netz benutzen.
[4] jos antwortet auf hans91
03.10.2018 09:19
Benutzer hans91 schrieb:
Die gleichen Produkte wie bei jamobil nur jeweils 2 Euro/Monat teurer und auch noch langsamer (25 statt 32 Mbit/s maximal). Kundenverarsche in Perfektion.

Gehst Du auch in jeden Laden, in dem irgendwas 2 EUR mehr als in einem anderen kostet und sagst "Kundenverarsche"?

Abgesehen davon, dass es sich hier nicht einmal um das gleiche Produkt handelt.
[5] Marty McFly antwortet auf hans91
03.10.2018 16:30
Benutzer hans91 schrieb:
Die gleichen Produkte wie bei jamobil nur jeweils 2 Euro/Monat teurer und auch noch langsamer (25 statt 32 Mbit/s maximal). Kundenverarsche in Perfektion.
Das nennt man freie Marktwirtschaft! Es wird doch keiner zu Congstar gezwungen.