mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 2 3 4 Thread-Index

Ändert sich nix


mikiscom schreibt am 17.04.2019 16:51
Schon jetzt kosten Gespräche von DE ins EU-Ausland doch nur 9 Cent. Ohne spezielle Option. Zumindest vom Handynetz aus. Das einzige was sich ändert, ist, dass so uralt-Festnetzanschlüsse wie 25 Cent pro Minute für innerhalb von DE dann teurer werden als wenn man ins EU-Ausland anruft. Nur national kann die EU wohl nicht deckeln.
[1] batrabbit antwortet auf mikiscom
18.04.2019 00:34
Benutzer mikiscom schrieb:

Schon jetzt kosten Gespräche von DE ins EU-Ausland doch nur 9 Cent. Ohne spezielle Option. Zumindest vom Handynetz aus. Das einzige was sich ändert, ist, dass so uralt-Festnetzanschlüsse wie 25 Cent pro Minute für innerhalb von DE dann teurer werden als wenn man ins EU-Ausland anruft. Nur national kann die EU wohl nicht deckeln.

Naja, in den meisten Mobilfunk-Verträgen dürften EU-Auslandsgespräche deutlich mehr kosten als 0,09 EUR/min. ;-)

Und auch bei den meisten Prepaid-Karten, außer eben ein paar Discountern.
[1.1] mikiscom antwortet auf batrabbit
19.04.2019 09:54
Benutzer batrabbit schrieb:

Naja, in den meisten Mobilfunk-Verträgen dürften EU-Auslandsgespräche deutlich mehr kosten als 0,09 EUR/min. ;-)

Und auch bei den meisten Prepaid-Karten, außer eben ein paar Discountern.

Aber wer zur Telekom oder VF geht schert sich eh nicht um den Preis sondern will einen Grund haben über O2-Kunden her zu ziehen. Selbst wenn O2 bei ihm volle Abdeckung hat. Dann muss er auch in Kauf nehmen bisher 1,5 Euro pro Min zu zahlen, selbst wenn er bei deren Discounter ist.

Im O2-Netz gibt es u.a. Blau, die NICHT ein spezieller Discounter für Ausländer sind, also sowas wie Ortel oder so wo dann die Inlandsgespräche nicht grade günstig sind und trotzdem günstige Preise fürs EU-Ausland haben:
https://www.blau.de/assets/dokumente/blau-preisliste-prepaid-pdf/
(Seite 3 ganz oben)

Und selbst wenn's mal nach außerhalb der EU geht, liegen die mit 99 Cent pro Min immer noch unter diversen Konkurrenten. Das ist der Hauptgrund warum ich bei denen bin und auf absehbare Zeit auch bleibe, selbst wenn es einen Anbieter gibt, der z. B. für die Gesprächsminute ohne Option innerhalb DEs nur 8 statt 9 Cent haben will. Einfach weil ich mit denen nach ÜBERALL hin anrufen kann, ohne Angst haben zu müssen dass die in einigen Fällen zwar besonders günstig sind, dafür aber in anderen Fällen schon mal Wucherpreise haben. Somit hat sich auch ein Dual-SIM-Handy für mich erledigt.

Und für innerhalb von DE gibt es optional die Allnetflat (inkl. SMS) für knapp 10 Euro pro Kalendermonat.

Und wem es jetzt um ein Handy geht, was er sich nicht auf einen Schlag leisten kann, sollte mal zur Bank gehen. Die Zinsen sind günstig und bei Prepaid profitiert man zum kommenden Monatswechsel von ggf. günstigeren Tarifen, nicht erst wenn die 2 Jahre Mindestvertragslaufzeit rum sind und man selbst aktiv werden muss. Bei Prepaid muss man zwar auch aktiv werden, das geht aber ruck zuck per USSD-Code oder Login-Bereich auf der Homepage. Ohne Anruf bei der Hotline mit Wartezeit oder sogar Brief, weil man etwas kündigen will.
[1.2] JAKM antwortet auf batrabbit
26.04.2019 15:28
Benutzer batrabbit schrieb:
Benutzer mikiscom schrieb:

Schon jetzt kosten Gespräche von DE ins EU-Ausland doch nur 9 Cent. Ohne spezielle Option. Zumindest vom Handynetz aus. Das einzige was sich ändert, ist, dass so uralt-Festnetzanschlüsse wie 25 Cent pro Minute für innerhalb von DE dann teurer werden als wenn man ins EU-Ausland anruft. Nur national kann die EU wohl nicht deckeln.
Stimmt

Naja, in den meisten Mobilfunk-Verträgen dürften EU-Auslandsgespräche deutlich mehr kosten als 0,09 EUR/min. ;-)

Und auch bei den meisten Prepaid-Karten, außer eben ein paar Discountern.
Stimmt wohl nicht so ganz:

https://www.teltarif.de/callya-auslandsg...
Da kosten sie weltweit 9 Cent - also nicht nur in der EU.
[1.2.1] mikiscom antwortet auf JAKM
28.04.2019 10:24
Benutzer JAKM schrieb:

Naja, in den meisten Mobilfunk-Verträgen dürften EU-Auslandsgespräche deutlich mehr kosten als 0,09 EUR/min. ;-)

Und auch bei den meisten Prepaid-Karten, außer eben ein paar Discountern.
Stimmt wohl nicht so ganz:

https://www.teltarif.de/callya-auslandsg... Da kosten sie weltweit 9 Cent - also nicht nur in der EU.

Danke für die Info. Da ich dort nicht bin, bin ich da nicht auf dem neuesten Stand. Früher hatte ich aber sowas in Erinnerung. Vielleicht auch ein Unterschied zwischen VF selbst und otelo, deren Unteranbieter. Es zeigt aber, wenn sogar VF so günstige Preise für Prepaid-Kunden hat, scheint es mir noch mehr sinnlos ein Vertragshandy zu nehmen. Und selbst wer ein High-End-Handy will, es sich aber nur in Raten leisten kann, sollte bei den aktuell niedrigen Zinsen eher zur Bank gehen und sich dort einen Kredit nehmen.