mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 2 3 4 Thread-Index

bla bla bla


champ1000 schreibt am 18.07.2019 19:12
o2 sagt das immer, bei umts bei lte bei 5 g und was passiert garnix erstmal, und dann wird ausgebaut wenn 6 g kommt, aber natürlich nicht überall lohnt sich ja nicht so ein geschmarre, und dann labbern wir bauen 500 station aus mehr als die Telekom, liegt eher dadran das die Telekom fasst fertig ist und o2 erst anfängt.
[1] Max Baumann antwortet auf champ1000
18.07.2019 19:31

einmal geändert am 18.07.2019 19:31
Benutzer champ1000 schrieb:
o2 sagt das immer, bei umts bei lte bei 5 g und was passiert garnix erstmal, und dann wird ausgebaut wenn 6 g kommt, aber natürlich nicht überall lohnt sich ja nicht so ein geschmarre, und dann labbern wir bauen 500 station aus mehr als die Telekom, liegt eher dadran das die Telekom fasst fertig ist und o2 erst anfängt.
Klar ist natürlich besser so wie es die Telekom macht; 5G Tarife einführen und vermarkten und für etwas zu kassieren was es noch garnicht gibt
Manche Telekom Kunden scheinen von ihrem "Premium-Netz" schon arg geblendet.
[1.1] champ1000 antwortet auf Max Baumann
18.07.2019 19:43
Benutzer Max Baumann schrieb:
Benutzer champ1000 schrieb:
o2 sagt das immer, bei umts bei lte bei 5 g und was passiert garnix erstmal, und dann wird ausgebaut wenn 6 g kommt, aber natürlich nicht überall lohnt sich ja nicht so ein geschmarre, und dann labbern wir bauen 500 station aus mehr als die Telekom, liegt eher dadran das die Telekom fasst fertig ist und o2 erst anfängt.
Klar ist natürlich besser so wie es die Telekom macht; 5G Tarife einführen und vermarkten und für etwas zu kassieren was es noch garnicht gibt Manche Telekom Kunden scheinen von ihrem "Premium-Netz" schon arg geblendet.

Ne find jetzt auch nicht gut was die Telekom macht, Vodafone hat es noch am besten hin bekommen, das Problem ist einfach da man hier keine Alternative hat und ich es zum arbeiten brauche weil ich net erst 2 km fahren kann bis ich richtig telefonieren kann muss ich leider telekom oder Vodafone nehmen
[2] spaghettimonster antwortet auf champ1000
18.07.2019 20:53
Benutzer champ1000 schrieb:
o2 sagt das immer, bei umts bei lte bei 5 g und was passiert garnix erstmal, und dann wird ausgebaut wenn 6 g kommt, aber natürlich nicht überall lohnt sich ja nicht so ein geschmarre, und dann labbern wir bauen 500 station aus mehr als die Telekom, liegt eher dadran das die Telekom fasst fertig ist und o2 erst anfängt.

Was einem halt an Ausreden einfällt, wenn man sich keinen Ausbau leisten kann. :)

Ich sehe gerade: O2 DE wird an der Börse nur noch mit 6,5 Mrd. bewertet. Das ist nur unwesentlich mehr Drillisch (4,7), die überhaupt kein Mobilfunknetz hat. :)
[2.1] Svenni antwortet auf spaghettimonster
19.07.2019 11:45
Ich sehe gerade: O2 DE wird an der Börse nur noch mit 6,5 Mrd.
bewertet. Das ist nur unwesentlich mehr Drillisch (4,7), die überhaupt kein Mobilfunknetz hat. :)
O2 hat ja auch noch andere Lizenzen als Drillisch, daher wohl der Wertunterschied. Aber das heisst, dass die technische Infrastruktur von o2 fast gar keinen Wert hat. Kein Wunder, ein Mobilfunknetz, dass nur sporadisch den heutigen Anforderungen erfüllt, ist kein Mobilfunknetz, sondern ein Nichts, daher auch wertlos.
[2.2] IMHO antwortet auf spaghettimonster
19.07.2019 14:05

einmal geändert am 19.07.2019 14:21
Benutzer spaghettimonster schrieb:
Ich sehe gerade: O2 DE wird an der Börse nur noch mit 6,5 Mrd. bewertet. Das ist nur unwesentlich mehr Drillisch (4,7), die überhaupt kein Mobilfunknetz hat. :)
Ohne jetzt Börsenprospekte zu wälzen, wäre es mir neu, dass O2 DE irgendein Mobilfunknetz besitzt. Die Standorte wurden doch verkauft und werden zurückgeleast. Ob das jetzt eine eigenständige Holding ist, oder eine Firma die der Telefonica gehört, kann ich nicht sagen. Mir klingeln nur die Ohren, dass O2 DE Miete in Richtung Spanien dafür zahlt, dass sie in Deutschland Standorte benutzen, die ihnen juristisch gesehen gar nicht gehören. Von daher ist der eigentumsrechtliche Unterschied zwischen Drillisch und O2 DE nicht so groß, wie Du es dargestellt hast.
Unter den Stichworten TDF (Telefonica Deutschland Finanzierungs GmbH) und Telfisa (holländische Gesellschaft) gibt es in Google zahlreiche Treffer. Aber ich bekomme da auf die Schnelle keinen Überblick.
[2.2.1] Tom2122 antwortet auf IMHO
19.07.2019 15:00

einmal geändert am 19.07.2019 15:00
Benutzer IMHO schrieb:
Ohne jetzt Börsenprospekte zu wälzen, wäre es mir neu, dass O2 DE irgendein Mobilfunknetz besitzt. Die Standorte wurden doch verkauft und werden zurückgeleast.
Die Masten wurden verkauft - allerdings nicht die Sendetechnik. Von daher "besitzt" Telefonica/o2 ein Mobilfunknetz. (wenn man hier von Besitz sprechen mag)

Und nicht anders machen auch Telekom und Vodafone - nur warum ist es wichtig das so zu erwähnen?

Quellen:
https://www.golem.de/news/mobilfunk-telekom-will-funktuerme-bis-ende-des-jahres-verkaufen-1706-128186.html
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/hohe-verschuldung-neuer-vodafone-ceo-kann-sich-verkauf-von-mobilfunkmasten-vorstellen-6605096
[2.2.2] spaghettimonster antwortet auf IMHO
19.07.2019 17:26
Benutzer IMHO schrieb:
Ohne jetzt Börsenprospekte zu wälzen, wäre es mir neu, dass O2 DE irgendein Mobilfunknetz besitzt. Die Standorte wurden doch verkauft und werden zurückgeleast.

Ja, da war mal was, wiederum um kurzfristig 10 Euro zu verdienen und langfristig 20 Euro zahlen müssen. Wie immer bei Sale-and-lease-back-Geschäften. (Telekom und Vodafone haben das allerdings auch gemacht.) Aber sie werden die Verträge so gestaltet haben, dass sie sich weiterhin exklusiven Zugriff auf die Infrastruktur sichern. Ein solches Nutzungsrecht hat ja auch einen Wert, nicht nur Sacheigentum.

Gerade deshalb finde ich die ähnlichen Bewertungen aber bemerkenswert, denn Drillisch hat selbst das nicht. Wenn alle Netzbetreiber Drillisch kündigen wollten, könnten sie das theoretisch tun. Meines Wissens gibt es auch keine Regulierung, die das verhindern würde. Die Telekom hat das 2011 auch durchgezogen und Drillisch rausgeworfen.

Mir klingeln nur die Ohren, dass O2 DE Miete in Richtung Spanien dafür zahlt, dass sie in Deutschland Standorte benutzen, die ihnen juristisch gesehen gar nicht gehören.

Da magst du Recht haben. Klingt nach einem Steuersparmodell. Dass Telefonica Spanien irgendwelche Scheinleistungen für Telefonica DE erbringt, für die Telefonica DE dann "leider" ihre gesamte Einnahmen nach Spanien überweisen muss.