mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
07.11.2019 - 11:04
Smartphone-Update

Galaxy S10 5G erhält zweites Update für One UI 2.0 Beta

Europäische Beta-Phase lässt noch auf sich warten

Das Galaxy S10 5G erhält von Samsung nun im Heimat­land ein zweites Update für die Beta­version von One UI 2.0. Es handelt sich jedoch um eine andere Version als jene, welche die LTE-Geschwister bekommen haben. Auf dem Smart­phone selbst wird ledig­lich auf übliche Fehler­behe­bungen und Verbes­serungen der Stabi­lität hinge­wiesen, doch das Ände­rungs­proto­koll von Samsung listet weitere Opti­mierungen. Dieses steht bislang für das Galaxy S10 5G nur in Korea­nisch zur Verfü­gung und die äußerst holp­rige Google-Über­setzung ist kaum hilf­reich.

Das Galaxy S10 5G hinkt hierzulande bei der Software hinterher

Das Galaxy S10 5G hinkt hierzulande bei der Software hinterher
Samsung

Galaxy S10 5G: Aktua­lisie­rung von One UI 2.0

Samsung star­tete das Beta-Programm von One UI 2.0 für die 5G-Ausgabe seiner aktu­ellen Ober­klasse-Smart­phones getrennt von den 4G-Geschwis­tern. Erst vor rund zwei Wochen begann die Test­phase für das Galaxy S10 5G in Südkorea. Zu diesem Zeit­punkt erhielten die Geschwister Galaxy S10, Galaxy S10+ und Galaxy S10e bereits ein zweites Update der auf Android 10 basie­renden Soft­ware. Eine weitere Versi­onser­höhung hält jetzt eben­falls auf dem Galaxy S10 5G Einzug. Die Build­nummer wird auf G977NKSU2ZSK3 gehievt. Für den Down­load fallen 552,71  MB an. Abseits der übli­chen Kund­gabe, dass ein Update die Perfor­mance verbes­sern und Fehler beheben kann, fällt das Chan­gelog auf dem Handy selbst leer aus. Das Proto­koll auf der korea­nischen Samsung-Webseite ist hingegen schwer zu entzif­fern. Wie gewohnt wird die Aktua­lisie­rung direkt vom Smart­phone aus über das Internet bezogen.

Wann startet die Galaxy S10 5G Beta in Europa?

In Samsungs Heimat­land Südkorea erschien das Galaxy S10 5G bereits im April. Hier­zulande mussten wir uns noch zwei weitere Monate gedulden. Entspre­chend weiter fort­geschritten dürfte die Soft­ware­entwick­lung in der asia­tischen Region sein. Vor allem, da in Südkorea bereits eine gute 5G-Infra­struktur besteht und das Mobil­gerät entspre­chend ausge­reizt werden kann. Die mangel­hafte Verfüg­barkeit von 5G in Europa könnte einer der Gründe für die Bevor­zugung Südko­reas beim Beta-Programm sein. Ande­rerseits hat das Galaxy S10 5G abseits des modernen Mobil­funks auch andere Vorteile gegen­über den Artver­wandten, etwa das größere Display (6,7 Zoll) und die zusätz­liche ToF-Kamera. Es bleibt abzu­warten, wann der Hersteller die Vorab­version von One UI 2.0 auch Nutzern dieses Smart­phones in unseren Gefilden anbietet. (via SamMobile)


Mehr zum Thema Android 10

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]