mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 2 3 4 5 Thread-Index

HD ist technischer Standard


sushiverweigerer schreibt am 09.01.2020 16:05
Und wenn die Werbe-TV-Sender meinen diesen Standard nur gegen Geld anbieten zu müssen, dann dürfen sie sich nicht wundern, wenn ihnen in naher Zukunft die Zuschauer ausgehen.
[1] postb1 antwortet auf sushiverweigerer
10.01.2020 07:36
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Und wenn die Werbe-TV-Sender meinen diesen Standard nur gegen Geld anbieten zu müssen, dann dürfen sie sich nicht wundern, wenn ihnen in naher Zukunft die Zuschauer ausgehen.
Wieso?
Die meisten Linear TV Schauer interessiert es nicht, ob die Inhalte in SD oder HD gesendet werden, einen großartigen Unterschied sieht man meist doch sowieso nicht.
Hauptsache man wird ohne weitere Kosten berieselt. Auch wenn gerade bei RTL die Inhalte mehr als fragwürdig sind.
Hat wirklich jemand geglaubt, die privaten stellen ihr kostenloses SD Angebot ein?
Die wären ja schön dumm. Das würde schlagartig eklatante Zuschauerverluste mit sich bringen - inklusive stark zurückgehenden Umsätzen aus der Werbebranche.
[1.1] hypnorex antwortet auf postb1
10.01.2020 09:56
Also ich sehe einen deutlichen Unterschied zwischen SD und HD. Der Unterschied ist sogar so groß, dass mir nach wenigen Minuten SD bereits die Augen weh tun. SD kommt für mich nicht mehr in Frage.
[1.1.1] mikiscom antwortet auf hypnorex
10.01.2020 18:46
Benutzer hypnorex schrieb:
Also ich sehe einen deutlichen Unterschied zwischen SD und HD. Der Unterschied ist sogar so groß, dass mir nach wenigen Minuten SD bereits die Augen weh tun. SD kommt für mich nicht mehr in Frage.

Dann müsstest Du bis vor geschätzt 10 Jahren (als HD eingeführt wurde) Fernsehverbot gehabt haben oder Deine Augen sind jetzt schon kaputt weil Du jahrelang SD und davor sogar analog ferngesehen hast.
Und jetzt dürftest Du eigentlich auch nicht fernsehen, denn in absehbarer Zeit findet UHD / 4K Einzug in die Fernsehwelt. Dann ist HD "schlecht".
[1.1.1.1] hypnorex antwortet auf mikiscom
10.01.2020 19:01
Benutzer mikiscom schrieb:
Dann müsstest Du bis vor geschätzt 10 Jahren (als HD eingeführt wurde) Fernsehverbot gehabt haben oder Deine Augen sind jetzt

Da hatte ich keinen 65" TV.
[1.1.1.1.1] mikiscom antwortet auf hypnorex
10.01.2020 19:04
Benutzer hypnorex schrieb:
Benutzer mikiscom schrieb:
Dann müsstest Du bis vor geschätzt 10 Jahren (als HD eingeführt wurde) Fernsehverbot gehabt haben oder Deine Augen sind jetzt

Da hatte ich keinen 65" TV.

Und bei so ner riesen Glotze hast Du dann auch ein riesen Wohnzimmer?
Ich kann mich erinnern wie es früher immer hieß, wenn man zu nah vor dem Fernseher sitzt, schadet man seinen Augen.
[1.1.1.1.1.1] hypnorex antwortet auf mikiscom
10.01.2020 19:19
Benutzer mikiscom schrieb:
Ich kann mich erinnern wie es früher immer hieß, wenn man zu nah vor dem Fernseher sitzt, schadet man seinen Augen.

Bei den Röhrenfernsehern war das klar.
[1.1.1.1.1.2] Dunkin antwortet auf mikiscom
16.01.2020 08:34
Benutzer mikiscom schrieb:
Benutzer hypnorex schrieb:
Benutzer mikiscom schrieb:
Dann müsstest Du bis vor geschätzt 10 Jahren (als HD eingeführt wurde) Fernsehverbot gehabt haben oder Deine Augen sind jetzt

Da hatte ich keinen 65" TV.

Und bei so ner riesen Glotze hast Du dann auch ein riesen Wohnzimmer?
Ich kann mich erinnern wie es früher immer hieß, wenn man zu nah vor dem Fernseher sitzt, schadet man seinen Augen.

Das ist ja der Sinn von HD bzw. 4K das man dann näher ans TV (vor allem große Bildschirme) rücken kann und noch scharfe Bilder hat ohne das man irgendwelche Pixel oder andere störende Artefakte hat.

Bei 4k macht ein großer 65"-Bildschirm im kleinen Wohnzimmer durchaus Sinn wären man hier bei SD wahrscheinlich Augenkrebs bekommen würde.


Schon ab einem Abstand von 3 Meter sieht man kaum einen Unterschied zwischen HD oder 4K.

Einen ähnlichen Effekt hat man auch im Kino.
Mach dir mal den Spaß den Abspann eines Kinofilms von der ersten Sitzreihe anzuschauen. Da ist nichts mehr mit hochauflösend ... aber von der letzte Reihe würdest Du es als extrem scharf und hochauflösend wahrnehmen.

Ich Wechsel nicht zu HD+ weil man dann nicht mehr Herr seiner Aufnahmen ist und bei Werbung etc. nicht vorspulen kann. Ich bezahl doch keine Geld um als Gegenleistung die Kontrolle über meine Receiver zu verlieren.
[1.1.2] DenSch antwortet auf hypnorex
13.01.2020 09:14
Benutzer hypnorex schrieb:
Also ich

Genau. DU! Aber DU bist nicht Deutschland (zumindest in dem Fall hier).

Die Masse guckt weiterhin SD und damit verdient man Geld.
[1.2] mirdochegal antwortet auf postb1
10.01.2020 10:10
Benutzer postb1 schrieb:
Hat wirklich jemand geglaubt, die privaten stellen ihr kostenloses SD Angebot ein?

Es gäbe eine weitere Möglichkeit: HD kostenlos. Dafür monatlich Geld zu verlagen ist echt albern. Bevor ich dafür zahle, gucke ich lieber weiter in SD, wenn ich da mal etwas sehen will.
Man stelle sich vor, die TV- und Musikbranche hätte in den 70er Jahren angefangen, für den Ton in Stereo ein kostenpflichtiges Abo zu machen.
Werden RTL, SAT1, usw. nicht mehr in SD angeboten, dann verzichte ich eben drauf. Ich käme auch mit den ARD/ZDF Sendern, Blu-rays, Netflix, Mediatheken und Youtube über die Runden.
[1.2.1] Tzupa antwortet auf mirdochegal
10.01.2020 17:48
Benutzer mirdochegal schrieb:
Benutzer postb1 schrieb:
Hat wirklich jemand geglaubt, die privaten stellen ihr kostenloses SD Angebot ein?

Es gäbe eine weitere Möglichkeit: HD kostenlos. Dafür monatlich Geld zu verlagen ist echt albern. Bevor ich dafür zahle, gucke ich lieber weiter in SD, wenn ich da mal etwas sehen will. Man stelle sich vor, die TV- und Musikbranche hätte in den 70er Jahren angefangen, für den Ton in Stereo ein kostenpflichtiges Abo zu machen.
Werden RTL, SAT1, usw. nicht mehr in SD angeboten, dann verzichte ich eben drauf. Ich käme auch mit den ARD/ZDF Sendern, Blu-rays, Netflix, Mediatheken und Youtube über die Runden.

Es geht doch eh alles in Richtung Internetstreaming. Und das macht für die werbefinanzierten Angebote auch Sinn, da sich Werbung besser für die jeweiligen Zuschauer individualisieren lässt (targeted advertising). Zur Berieselung im Halbschlaf tut's auch SD; uund für alles, was aktiv angeschaut wird, gibt es die Onlineangebote.

So wie die Situation bei den Privaten in Deutschland derzeit ist nur ein sehr kleiner Zuschaueranteil bezahlt für HD wird man die SD Verbreitung solange erhalten müssen, bis man das lineare Fernsehen komplett abschaltet.
[1.2.2] mikiscom antwortet auf mirdochegal
10.01.2020 18:49
Benutzer mirdochegal schrieb:
Man stelle sich vor, die TV- und Musikbranche hätte in den 70er Jahren angefangen, für den Ton in Stereo ein kostenpflichtiges Abo zu machen.

Guter Vergleich. Aber da saßen noch andere Manager in der obersten Etage. Denen fehlten halt die "genialen Ideen."
[1.3] mikiscom antwortet auf postb1
10.01.2020 18:43
Benutzer postb1 schrieb:

Die meisten Linear TV Schauer interessiert es nicht, ob die Inhalte in SD oder HD gesendet werden, einen großartigen Unterschied sieht man meist doch sowieso nicht.

Dem kann ich zustimmen. Wenn es HD gibt, nutze ich es, gibt es nur SD, nutze ich halt nur das. Wobei ich unter "gibt" verstehe, dass es unverschlüsselt gesendet wird. Jahrzehnte hat es niemand gestört SD oder sogar analog zu gucken. Und jetzt zahlen, obwohl Reklame kommt?

Hauptsache man wird ohne weitere Kosten berieselt. Auch wenn gerade bei RTL die Inhalte mehr als fragwürdig sind.

Es gibt ja noch vernünftigere Sendungen als zuschauen wie sich andere die Köpfe einschlagen. Auf RTL jetzt wohl nicht, aber es gibt noch mehr Privatsender, z. B. Pro7 oder Kabel 1 Doku. Die sind zur Zeit auch noch kostenlos empfangbar.

Hat wirklich jemand geglaubt, die privaten stellen ihr kostenloses SD Angebot ein?
Die wären ja schön dumm. Das würde schlagartig eklatante Zuschauerverluste mit sich bringen - inklusive stark zurückgehenden Umsätzen aus der Werbebranche.

Das sag ich schon seit Jahren. Ungefähr 50 % der Fernsehzuschauer sollen laut einer Auswertung Sat-Zuschauer sein und es ist ab einer gewissen Zuschauerzahl die günstigste Übertragungsmethode. UND: über Sat gibt es noch unzählige andere Privatsender abseits der klassischen die man auch über DVB-T kriegt. Dann wird halt was anderes geschaut.
Schaut selbst:
https://de.kingofsat.net/pos-19.2E.php
Dort rechts "Codierung" von "Show encrypted channels" auf "Nur FTA-Kanäle" ändern. Dann kommen fast nur unverschlüsselte Sender. Die Ausnahmen sind zeitweise unverschlüsselt und gehen daher durch den Filter.

Einige der anderen Privatsender senden sogar in HD z. B. Zee One HD. Zeigt den mal Euren Frauen, und bald brennt sich das Senderlogo ein.
TLC und Anixe gibt es auch noch. Und, außerhalb von NRW auch regionale Sender.
Und wer heiß auf die neuesten Kinofilme ist, muss so oder so zahlen. Sei es im Kino, für Blueray oder eben als Streamingdienst. Warum da allen ernstes Geld für nen Privatsender zahlen, wenn dieser trotz Verschlüsselung und Zahlungspflicht noch Reklame laufen hat? Da zahlt man ja doppelt. Einmal in Euronen und 1x im ertragen von Reklame.