mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Aktualisiert: 07.02.2019 - 00:00*
Überlegung

16, 50, 100 MBit/s: Welchen Internet-Anschluss brauche ich?

Nutzungsverhalten entscheidet über Geschwindigkeit

Die Internet-Ange­bote gerade in städ­ti­schen Gebieten sind groß: DSL mit 16 MBit/s, VDSL mit 100 oder sogar 250 MBit/s. Kabel­power-Internet oder die ultra­schnelle Glas­faser mit bis zu 1 GBit/s - so oder so ähnlich werben die Anbieter. Doch welche Daten­raten braucht man wirk­lich? Sind 16 MBit/s noch zeit­gemäß, wer braucht 100 MBit/s und mehr? Und worauf gilt es noch zu achten? Wir helfen Ihnen einzu­schätzen, welche Daten­raten Sie wirk­lich brau­chen.

Bevor Sie sich für einen Breit­band­an­schluss und seine Daten­rate entscheiden, sollten Sie sich Gedanken machen, wie Sie Ihren Anschluss nutzen wollen. Und auch, wer den Anschluss nutzen wird. Insbe­son­dere, wenn Sie Kinder oder Jugend­liche in Ihrem Haus­halt haben, sollten Sie berück­sich­tigen, dass der Nach­wuchs mehr und mehr Video­in­halte aus dem Internet konsu­miert. Das passiert nicht nur auf dem Smart-TV, sondern auch auf dem Laptop, Smart­phone oder Tablet und oftmals in HD. Hoch­auf­lö­sende Videos in HD-Qualität erfor­dert entspre­chend höhere Daten­raten. Zu konkre­teren Zahlen kommen wir später.

Blick in die Zukunft nicht vergessen

Welche Anschlussgeschwindigkeit ist die richtige?
vorheriges
nächstes
Bild 1/5 Grafik: Fotolia , Montage: teltarif.de

Auch für sich selbst sollten Sie über­legen, welche tech­ni­schen Verän­de­rungen bei Ihnen anstehen könnten. Sollten Sie darüber nach­denken, einen neuen Fern­seher zu kaufen, wird dieser sehr wahr­schein­lich Smart-TV-Funk­tionen beinhalten. Damit kön­nen Sie dann vergleichs­weise einfach auf die Media­theken der TV-Sender, auf YouTube, aber auch auf Netflix, Amazon Video und mehr zugreifen. Auch das erhöht den Breit­band­be­darf an Ihrem Internet-Anschluss. Und mit Geräten wie Chro­me­cast von Google, Apple TV oder Amazon Fire TV können auch ältere Fern­seher für weni­ger als 50 Euro zu Strea­ming-Abspiel­sta­tionen aufge­rüstet werden.

Außerdem ist mit HDTV noch lange nicht Schluss. Die ersten TV-Sender pro­duzieren bereits ausge­wählte Inhalte in 4K-Auflö­sung, auch als Ultra-HD bezeichnet. Ebenso zeigen Strea­ming-Anbieter wie Netflix oder Amazon Video 4K-Inhalte. Ihre Verfüg­bar­keit wird in den kommenden Jahren zunehmen. Die Branche spricht bereits über 8K-Inhalte. Und während ein HD-Stream je nach Strea­ming-Anbieter und Über­tragungsverfahren mit drei bis acht Megabit pro Sekunde auskommt, heißt es beispiels­weise von Netflix, Ultra-HD wird mit etwa 16 MBit/s pro Stream über­tragen. Hier reicht eine nor­male DSL-Leitung mit 16 MBit/s kaum noch aus, zumal der Anbieter die volle Kapazi­tät nicht garan­tiert. Es heißt stets "bis zu 16 MBit/s".

Doch wer braucht nun welchen Breit­band­an­schluss mit welcher Daten­raten? Anhand verschie­dener typi­scher Nutzungs­pro­file zeigen wir Ihnen auf den nächsten Seiten, welcher Breit­band­an­schluss für Sie der rich­tige ist. Für vier verschie­dene Nutzer­typen erklären wir die dazu­ge­hö­rige passende Anschluss­ge­schwin­dig­keit.


[Newsübersicht] RSS [Newsversand]