mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 2 3 4 Thread-Index

Also ich finde eine Strafe nicht schlecht!


machtdochnichts schreibt am 14.06.2019 15:48
einmal geändert am 14.06.2019 15:53
Sonst kommt es wie immer.
Die, die haben, bekommen mehr.
Die, die nichts haben, bekommen nichts.

In den Großstädten hatte man UMTS, also schon schnelles Internet.
Auf der Fläche hat man EDGE.

Dann kam LTE.
In den Großstädten kam LTE zum UMTS dazu.
Auf der Fläche hat man EDGE.

Mit 5G:
Die Großstädte haben (noch) UMTS und LTE und bekommen 5G dazu.
Auf der Fläche hat man EDGE.



Allerdings würde ich es anders machen. Keine Strafe als absoluten Betrag in €!



Aber eine "Verdonnerung" zum Roaming!

Wenn an einem Ort Anbieter A schnelle Daten (LTE) bietet (meinetwegen sogar noch UMTS!) und Anbieter B nicht, wird Anbieter B eben gezwungen, seine Kunden ***zusatzkostenfrei*** roamen zu lassen.

Für Telefonie das gleiche. Wenn nur ein Anbieter Telefonie bietet, müssen die Anderen ***kostenfrei*** für den Kunden roamen lassen!

Sollte ein Ort XYZ völlig ohne Telefonie/Daten sein, baut man eben von den jetzt eingenommenen 6 Milliarden einen Funkturm und alle Netzbetreiber werden gezwungen, mit diesem zu roamen. Natürlich ***kostenfrei*** für den Kunden!

Die Netzbetreiber müssen natürlich fürs Roaming zahlen.

So würden sich entweder die Netzbetreiber untereinander einigen und schwierige Regionen gemeinsam ausbauen, oder sie müssten halt zahlen.


Ich verwette meine Schwiegermutter, dass die Netzbetreiber sehr schnell kostengünstige und vor allem taugliche Lösungen finden würden, um die weißen Flecken in den Netzen zu schließen. Auch in der Fläche!


Auf dem flachen Land brauchen wir keine 4 Funktürme, da könnten die Netzbetreiber auch zusammenarbeiten. Aber es wird 1 Funkturm benötigt, den alle nutzen können! Wer den betreibt ist egal!

Ohne Zwang werden wir nie ein wettbewerbsfähiges Netz bekommen.

Es nützt rein gar nichts, den Netzbetreibern wieder nur Geschenke zu machen.
Jammern werden sie immer, es wird immer zu wenig Geld das sein, auch wenn die Taschen noch so voll sind.

Klappern gehört zum Geschäft und Jammern ist der Gruß der Kaufleute.
Das war schon immer so und wird sich auch nicht ändern!


Aber meine Befürchtung ist, dass wie eh und je die eingenommenen Milliarden wieder irgendwie verplempert werden. Es geht bergab, immer schneller und es wird schlimmer......