mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Anbieterforum
Forum zu
Threads:
165 66 67 68 Thread-Index

01088 statt 010088 - Achtung Falle


ekon schreibt am 13.02.2012 13:30
Habe heute die Rechnung für mein Vertippen erhalten.
Für ein Gespräch in die Türkei von 46 Minuten muss ich nun statt 0,52 Euro nun 61,15 Euro zahlen. Ich habe eine Null nicht getippt. Und es handelt sich bei beiden Call-by-Call Nummern sogar um den gleichen Anbieter. Hier wurde bewusst der Kunde in die Falle geschickt.

Wahrscheinlich sind die von Ventelo sogar im Recht.

Für mich unglaublich, dass solche Geschäfte in Deutschland erlaubt sind.

Also Vorsicht!



[1] peso antwortet auf ekon
13.02.2012 13:51
Benutzer ekon schrieb:

Wahrscheinlich sind die von Ventelo sogar im Recht.

Für mich unglaublich, dass solche Geschäfte in Deutschland erlaubt sind.

Also Vorsicht!

Haben die nicht eine Preisansage vor Gesprächsbeginn? Mir schwebt so etwas vor.

peso
[1.1] marcel24 antwortet auf peso
13.02.2012 14:03
ist das nicht seit einiger zeit pflicht eine preisansage vor jedem gespräch zu schalten das per call by call geführt wird ? ich hab da doch irgendwo mal was darüber gehört oder gelesen!
[1.1.1] paeffgen antwortet auf marcel24
13.02.2012 16:01
Benutzer marcel24 schrieb:
ist das nicht seit einiger zeit pflicht eine preisansage vor jedem gespräch zu schalten das per call by call geführt wird ? ich hab da doch irgendwo mal was darüber gehört oder gelesen!

Nein, erst ab dem 1. März, und ich wette, daß dann die Zahl dieser Art von Angeboten rapide abnehmen wird. Hony soit qui mal y pense...

Prost!
[1.2] ekon antwortet auf peso
13.02.2012 14:36
Benutzer peso schrieb:
Benutzer ekon schrieb:

Wahrscheinlich sind die von Ventelo sogar im Recht.

Für mich unglaublich, dass solche Geschäfte in Deutschland erlaubt sind.

Also Vorsicht!

Haben die nicht eine Preisansage vor Gesprächsbeginn? Mir schwebt so etwas vor.

peso


Die 010088 ist mit Ansage, die 01088 ist ohne. Ich telefoniere immer mit Tarifansage, aber da habe ich halt nicht aufgepasst.
[1.2.1] peso antwortet auf ekon
13.02.2012 14:44
Benutzer ekon schrieb:

Die 010088 ist mit Ansage, die 01088 ist ohne. Ich telefoniere immer mit Tarifansage, aber da habe ich halt nicht aufgepasst.


Wenn Du ein wenig sturmerfahren bist, würde ich es einmal mit Hinweis auf

http://www.teltarif.de/internet-by-call-...

versuchen. Kein Mensch muss damit rechnen, dass bei einem Vertipper die Kosten derartig steigen. Wenn es sich dann noch um den gleichen Anbieter handelt, liegt es nahe, dass hier gezielt vorgegangen wird.

peso
[2] marcel24 antwortet auf ekon
13.02.2012 14:01

2x geändert, zuletzt am 13.02.2012 14:16
da hättest du ja selbst über die telekom für das gleiche gespräch 2,25 euro bezahlt (tarif call basic 4,9 cent ins türk.festnetz und das bei "nur" 19,95 euro grundgebühr pro monat), wahrscheinlich ist ventelo da im recht was man aber auch stark bezweifeln kann denn ich vermute das die drauf hoffen das möchglichst viele sich vertippen und teurer telefonieren als geplant!
[3] talk antwortet auf ekon
13.02.2012 16:47

einmal geändert am 13.02.2012 16:47
Hallo,

Benutzer ekon schrieb:

Habe heute die Rechnung für mein Vertippen erhalten. Für ein Gespräch in die Türkei von 46 Minuten muss ich nun statt 0,52 Euro nun 61,15 Euro zahlen. Ich habe eine Null nicht getippt. Und es handelt sich bei beiden Call-by-Call Nummern sogar um den gleichen Anbieter. Hier wurde bewusst der Kunde in die Falle geschickt.

Das Problem gibt es auch bei anderen Vorwahlen, aktuell
bekannt ist das Verwählrisiko auch bei 010010 <> 01010 und
010011 <> 01011 (wobei in diesen beiden Fällen die Vermarkter
der beiden CbC-Vorwahlen jeweils nicht identisch sind).

Es gibt im Internet Diskussionen, wo Nutzer (die in ihrem
Falle die 010011 mit der 01011 verwechselt haben) darüber
diskutieren, ob sie ihre Rechnung anfechten können - mit dem
Irrtumsparagraphen § 119 BGB (sie haben ja nur irrtümlich
010xy statt 0100xy gewählt).

Siehe hierzu folgende Diskussion:

http://forum.billiger-telefonieren.de/call-call/315-01011-und-010011-ventelo.html

Sind zwar über 50 Seiten, ist aber eine interessante Diskussion
- relevant zum Thema Anfechtung sind vor allem die letzten
Seiten. Wenn man sowas durchzieht, kostet das aber eine Menge
Zeit und Nerven.

cu talk
[3.1] ogmueller antwortet auf talk
29.01.2014 11:52
URTEIL GEWONNEN! :D

Auch wenn es lange gedauert hat, hat sich die Gegenwehr gelohnt :D. Danke für die Hilfe aus diesem Forum und anderen Seiten.

Da das Forum mittlerweile schon sehr unübersichtlich geworden ist, habe ich mein Urteil (PDF) und sämtlichen Schriftverkehr (PDFs) auf einer eigenen Webseite www.vertipper-abzocke.de gepackt, damit jeder von euch nachlesen kann, was mir passiert ist und wie ich es geschafft habe, mich erfolgreich gegen diese Abzocke zu wehren.

Ausserdem habe ich noch eine paar Links und Tipps hinterlegt, die euch und anderen helfen nicht nochmal aus Versehen in die Falle zu tappen.

Würde mich über Kritik und Feedback freuen, damit die Site noch besser wird. Wenn sie euch gefällt bzw. sie hilfreich für euch ist, verlinkt sie doch bitte, damit auch andere sie finden.

Ich kann nur jedem raten sich zu wehren. Es birgt zwar ein gewisses Risiko, aber wie man ja beimir oder anderen nachlesen kann, scheint dieses nicht sehr hoch zu sein.