mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü

Android 5.0/5.1 Lollipop: Mit ART zu mehr Power

Apps sollen schneller laufen und weniger Akku verbrauchen

Android 5.0 Lollipop ist der Nachfolger von Android 4.4 Kitkat. Neuerungen im Vergleich zum Vorgänger gibt es dabei sowohl an der Optik als auch in puncto Bedie­nung und Features.

Die Gestaltung der Benutzeroberfläche nach dem sogenannten "Material Design" soll nun übersichtlicher und intuitiver sein. Google verspricht genauere Einstellungen für Benachrichtigungen und den schnellen Zugriff auf Bluetooth, WLAN und mobile Datenverbindungen. Auch die Synchronisation von Musik, Fotos, Apps und Such-Begriffen über mehrere genutzte Android-Geräte hinweg soll mit Android Lollipop einfacher werden.

Eine einfache Einrichtung von mehreren Benutzern auf dem gleichen Gerät sowie verschiedene Möglichkeiten, gezielt nur bestimmte Inhalte des Smartphones für andere freizugeben, ist möglich. Ein Beispiel: Man möchte jemandem sein Handy zum Betrachten eines Foto-Albums geben, ohne dass diese Person auch Zugriff auf Chat-Nachrichten oder E-Mails hat.

Apps werden in Android 5.0 in der neuen Laufzeitumgebung Android Runtime (ART) ausgeführt, die Dalvik ablöst. Sie soll weniger Rechenleistung verbrauchen und so sowohl für eine längere Akku­laufzeit als auch eine zügigere Ausführung von Apps sorgen.

Verfügbarkeit

Das Google-Smartphone Nexus 6 und das Tablet Nexus 9 wurden gleich mit Lollipop ausgeliefert. Auf ältere Nexus-Modelle, Motorola-Handys wie Moto X und Moto G sowie einige High-End-Smartphones anderer Hersteller soll Android 5.0 Lollipop noch in diesem Jahr per Update kommen.

Mit Android 5.1 stellte Google nach einigen Monaten eine neue Android-Haupt-Version vor, die aber eigentlich keine ist: Android 5.1 trägt den gleichen Codenamen und beschränkt sich auf Fehlerbehebungen.

Meldungen zu Android 5.0 Lollipop

1 220