mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
04.04.2011 - 09:09
Neuer Discounter

Neuer Drillisch-Discounter Smartmobil startet heute

100 Allnet-Minuten und -SMS plus Daten-Flatrate im Vodafone-Netz für 9,95 Euro

Der Telekommunikations-Anbieter Drillisch wird seine neue Discount-Marke Smartmobil, deren Launch ursprünglich bereits zum vergangenen Freitag (1. April) geplant war, heute offiziell starten. Das erfuhr teltarif.de aus unternehmensnahen Kreisen.

Das Maintaler Unternehmen wird demnach definitiv nicht den von diversen Medien angekündigten 5-Cent-Prepaid-Tarif für Gespräche und SMS in alle Netze auf den Markt bringen. Drillisch hatte solche Spekulationen bereits Anfang März gegenüber teltarif.de dementiert.

Neuauflage eines bekannten Bundle-Tarifs - aber im Vodafone-Netz

Smartmobil-Logo

Der neue Drillisch-Discounter Smartmobil
Screenshot: teltarif.de

Vielmehr wird Drillisch - wie wir im März bereits vorab in Erfahrung gebracht hatten - eine modifizierte Variante des bereits von der Marke Phonex bekannten Angebots All-in M präsentieren, das auch vom Tochter-Unternehmen eteleon als Offerte Blue Free M vertrieben wird. Bei den bisherigen Offerten - und tariflich identisch auch beim Smartmobil-Tarif - handelt es sich um eine Kombination aus 100 Gesprächsminuten und 100 SMS in alle deutschen Mobilfunknetze sowie eine Handy-/Smartphone-Internet-Flatrate mit 200 MB ungedrosseltem Inklusiv-Volumen zum Monatspreis von 9,95 Euro. Die Vertragslaufzeit der im o2-Netz realisierten Tarife beträgt lediglich einen Monat.

SMS-Flatrate in alle Netze für 9,95 Euro hinzubuchbar

Der Unterschied zur Phonex/eteleon-Offerte: Der Smartmobil-Tarif wird im Netz des Düsseldorfer Mobilfunk-Netzbetreibers Vodafone realisiert, das datenmäßig besonders gut ausgebaut ist. Zum Smartmobil-Angebot kann zudem eine SMS-Flatrate in alle deutschen Netze zum monatlichen Grundpreis von 9,95 Euro hinzugebucht werden. Beim Phonex- und eteleon-Pendant fallen für SMS nach Ausschöpfen des Inklusiv-Kontingents 19 Cent an. Dasselbe gilt für weitere Gesprächsminuten in alle deutschen Netze. Für die SMS-Flatrate gilt allerdings, dass diese bei "atypischer" Nutzung - ohne dass der Anbieter hier jedoch eine konkrete Höchstzahl nennt - durch Drillisch gekündigt werden kann.

Marc Kessler


[Newsübersicht] RSS [Newsversand]