mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
09.08.2019 - 10:02
Verzögerung

Samsung Galaxy S10 5G unterstützt (noch) kein 5G

Freischaltung erst im vierten Quartal 2019

Die Deut­sche Telekom und Voda­fone haben im Juli die Vermark­tung erster Tarife, Smart­phones und Router aufge­nommen, die den neuen Mobil­funk­stan­dard 5G unter­stützen. Eines der von beiden Netz­betrei­bern ange­botenen Smart­phones beherrscht 5G aber noch gar nicht: Das Samsung Galaxy S10 5G bucht sich nur in die GSM-, UMTS- und LTE-Netze ein. Der 5G-Zugriff ist soft­ware­seitig gesperrt.

Die Telekom hatte auf diesen Umstand zunächst gar nicht hinge­wiesen. Aller­dings hat der Bonner Netz­betreiber die 5G-Nutzung für Endkunden ohnehin noch nicht frei­geschaltet. Es handelt sich aktuell um eine Vorver­mark­tung. Auf Nach­frage konnte die Pres­sestelle des Unter­nehmens auch noch keinen Termin für die Frei­gabe nennen. Es bleibt aber bei der Aussage, dass es in den nächsten Wochen losgehen soll.

Voda­fone bietet nicht nur Verträge und Optionen, Smart­phones und Router an, sondern hat sein bestehendes Test­netz für 5G auch schon für Kunden geöffnet, die von Anfang an bei der neuen Technik dabei sein wollen. Als Smart­phones sind - wie auch bei der Telekom - das Samsung Galaxy S10 5G und das Huawei Mate 20 X 5G erhält­lich.

Voda­fone räumte von Anfang an nötiges Update ein

5G-Handy ohne 5G

5G-Handy ohne 5G
Foto: teltarif.de

Anders als die Telekom ging Voda­fone auf dem Presse-Event zum 5G-Start recht offen mit der Infor­mation um, dass das Samsung-Modell noch keine 5G-Funk­tion bietet. Diese soll den Angaben zufolge kurz­fristig mit einem Soft­ware-Update nach­gereicht werden, während das Huawei Mate 20 X 5G tatsäch­lich schon den neuen Mobil­funk­stan­dard unter­stützt.

Ganz so kurz­fristig ist das Update aller­dings doch nicht zu erwarten, wie die Telekom auf Anfrage von Nutzern via Twitter mitteilte. Demnach soll die Funk­tion erst im vierten Quartal über das ange­kündigte Soft­ware-Update frei­geschaltet werden. Käufer haben demnach ein Gerät für eine vier­stel­lige Summe erworben, das das Haupt-Unter­schei­dungs­merkmal gegen­über den anderen Vari­anten der Samsung-Galaxy-S10-Reihe frühes­tens im Oktober bietet.

Warum es zu diesen Verzö­gerungen kommt, ist nicht bekannt. Auf dem Voda­fone-Event zum 5G-Start war aller­dings zu sehen, dass die Netz­verbin­dung noch nicht so stabil und perfor­mant lief wie mit dem Huawei Mate 20 X 5G. Bleibt zu hoffen, dass der Hersteller dieses Problem über­haupt zufrie­denstel­lend lösen kann.

5G in Deutsch­land: Nutzungs­möglich­keiten extrem begrenzt

Samsung Galaxy S10 5G
Datenblatt Vergleich

Die Misere mit dem Samsung Galaxy S10 5G bedeutet, dass es mit dem Huawei Mate 20 X 5G derzeit nur ein einziges 5G-taug­liches Smart­phone auf dem deut­schen Markt gibt. Die Telekom hat ihr Netz noch nicht für Endver­brau­cher geöffnet, Telefónica startet 5G im ersten Schritt nur für die Indus­trie.

Wer demnach schon jetzt den neuen Netz­stan­dard auspro­bieren will, ist auf eine Voda­fone-Vertrags­karte in einem Red-, Young- oder Black-Tarif und das Huawei Mate 20 X 5G oder einen LTE-to-WLAN-Router ange­wiesen. Dazu ist die Netz­abde­ckung noch stark einge­schränkt, wie wir zum 5G-Start von Voda­fone bereits berichtet haben.


Mehr zum Thema 5G

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]