mobil.teltarif.de
zum iPhone 11 Pro Max Gewinnspiel
Suche Desktop-Version
Menü
09.09.2019 - 15:55
Vorübergehend

Telekom: Echte Daten-Flat nach Wechsel in neue Tarife

Hintergrund sind Probleme mit StreamOn

Die Deut­sche Telekom bietet seit Freitag neue MagentaMobil- und BusinessMobil-Tarife an. Dabei hat der Netz­betreiber die Grund­gebühr gegen­über den bishe­rigen Ange­boten erhöht. Im Gegenzug bekommen die Kunden deut­lich mehr monat­liches High­speed-Daten­volumen und den Zugang zum 5G-Netz.

Bestands­kunden haben die Möglich­keit, sofort in die neuen Tarife zu wech­seln. Davon haben einige Inter­essenten bereits Gebrauch gemacht. Auch die teltarif.de-Redak­tion ist mit je einem Privat­kunden- und Geschäfts­kunden-Anschluss in die neuen Preis­modelle gewech­selt. Der Tarif­wechsel war inner­halb weniger Minuten erle­digt.

Eine Bestä­tigung für die Umstel­lung - beispiels­weise per SMS - haben wir dafür nicht erhalten. Auf der nur mit Telekom-SIM-Karten erreich­baren Webseite pass.telekom.de und in der Telekom-Connect-App wurde aber das im neuen Tarif verfüg­bare Daten-Kontin­gent ange­zeigt. Zudem konnten wir auf der IFA in Berlin das 5G-Netz der Telekom nutzen. Das sollte als Indi­katoren für den Tarif­wechsel reichen.

Plötz­lich war die Flat­rate da

Echte Flatrate aus Kulanz

Echte Flatrate aus Kulanz
Logo: Telekom, Grafik/Montage: teltarif,de

Wenige Stunden nach der Umstel­lung änderte sich die Anzeige in der App und im Web. Anstelle des verfüg­baren Kontin­gents und des Verbrauchs wurde ange­zeigt, es stünde unbe­grenztes Daten­volumen zur Verfü­gung. Nach Ablauf des "Telekom Daten­tarif Passes" würden dann wieder die Kondi­tionen des gebuchten Tarifs gelten.

Wo aber kommt die uner­wartete Flat­rate her, von der schließ­lich auch teltarif.de-Leser berich­teten, die einen Wechsel in die neue Tarif­genera­tion der Deut­schen Telekom vorge­nommen haben? Die Kunden­betreuung des Netz­betrei­bers wusste es nicht. Das Telekom-hilft-Team auf der IFA vermu­tete eine Aktion, konnte jedoch keine Einzel­heiten nennen.

Pres­sestelle: "Kulanz-Flat aufgrund von StreamOn-Problemen"

Die Pres­sestelle der Deut­schen Telekom erklärte auf Anfrage von teltarif.de, Hinter­grund seien Probleme mit der Buchung bzw. Nutzung von StreamOn bei den neuen Telekom-Tarifen. Derzeit greife das bei StreamOn vorge­sehene Zero Rating nicht. Um die Kunden nicht zu benach­teiligen habe sich die Telekom entschlossen, den betrof­fenen Nutzern für die Über­gangs­zeit eine echte Daten-Flat­rate zu schalten, die dann neben StreamOn auch für alle anderen Internet-Dienste gilt.

Man sei dabei, den Fehler zu finden und zu beheben. Sobald das der Fall sei, werde die Flat­rate für andere Daten­dienste wieder aufge­hoben. Die Kunden surfen dann wieder mit dem Daten-Kontin­gent, das in ihrem Tarif offi­ziell vorge­sehen ist. Wie lange die Über­gangs­zeit andauert, ist nicht bekannt. Nutzer sollten in jedem Fall bedenken, dass die Berech­nung des Daten­volu­mens abseits der StreamOn-Dienste jeder­zeit wieder einsetzen kann.

In einer weiteren Meldung haben wir über Telekom-Jubi­läums-Rabatte anläss­lich des fünften MagentaEINS-Geburts­tags berichtet.


Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]