mobil.teltarif.de
zum iPhone 11 Pro Max Gewinnspiel
Suche Desktop-Version
Menü
14.09.2019 - 10:07
MultiSIM

Telekom kündigt alle noch verbliebenen TwinCards

Kunden sollen altenativ eine MultiSIM buchen

In den vergan­genen Tagen gab es bei der MultiSIM der Telekom einige Neuig­keiten. Zur IFA verkün­dete die Telekom, dass jetzt auch Privat­kunden bis zu 10 Multi-SIMs buchen können - dabei gibt es aller­dings eine Ausnahme. In einem sepa­raten Artikel haben wir aufge­zeigt, wie die MultiSIM 3+ der Telekom funk­tioniert.

Gleich­zeitig verab­schiedet sich die Telekom im Hinter­grund aller­dings heim­lich, still und leise von einem ihrer ganz alten MultiSIM-Produkte, ohne dass es dazu eine offi­zielle Ankün­digung gegeben hätte.

Leser berichtet über Kündi­gung seiner TwinCard

Ein Leser schrieb in dieser Woche an unsere Redak­tion:

Ich erhielt einen Brief, dass die TwinCard nicht mehr ange­boten wird. Sie wird zum 1. Oktober kompen­sati­onslos wegfallen. Es wurde auf MultiSIM verwiesen und ich solle mich an den Kunden­service wenden. Die Kompe­tenz und Verhand­lungs­befugnis der Hotline ist ja hinläng­lich bekannt. Die Antwort war ledig­lich "zahlen Sie 5 Euro pro Monat oder haben nichts". Der Einwand, dass ich mal 30 Euro für die Ausgabe gezahlt habe, bzw. dass Geld verlangen für Dienst­leis­tungen, die nicht erbracht werden sitten­widrig ist, brachte selbst­verständ­lich keinen Erfolg. Auch ein Hinweis auf meine 16-jährige Vertrags­treue war nutzlos.

Telekom kündigt allen noch verbliebenen TwinCard-Kunden

Telekom kündigt allen noch verbliebenen TwinCard-Kunden
Bild: dpa, Bearbeitung: teltarif.de

Hierzu lohnt zunächst ein Blick ins Meldungs­archiv von teltarif.de: Ende September 2006, also vor 13 Jahren, begann die Telekom mit der Vermark­tung der MultiSIM als Nach­folger der bishe­rigen TwinCard. Für Privat­kunden gab es das Nach­folge­produkt ab dem 1. November 2006. Bei der TwinCard durfte immer nur eine von zwei SIM-Karten im Netz einge­bucht sein, bei der MultiSIM konnten und können sich die (seiner­zeit bis zu drei) Karten pro Rufnummer auch gleich­zeitig im Netz einbu­chen.

Im Gegen­satz zur bishe­rigen TwinCard hatten nun alle MultiSIMs auch die gleiche Rufnummer, einge­hende Anrufe wurden auf allen im Netz einge­buchten Karten signa­lisiert und können an einem belie­bigen Gerät entgegen genommen werden. Die TwinCard kostete außer einer einma­ligen Einrich­tungs­gebühr keinen monat­lichen Aufpreis, was auch in der Anfangs­zeit der MultiSIM der Fall war. Erst später kam ein monat­licher Aufpreis für die MultiSIM in einigen Tarifen dazu. Die damals neue MultiSIM haben wir im Herbst 2006 einem ersten Test unter­zogen.

Telekom verlangt von betrof­fenen Kunden Aufpreis

Wir fragten wegen der Kündi­gung der zuge­gebe­nermaßen schon recht alten TwinCards bei der Telekom an. Ein Spre­cher des Netz­betrei­bers schrieb uns daraufhin:

Das Produkt TwinCard wurde bereits vor mehr als 10 Jahren vertriebs­einge­stellt. Mit dem 1. Oktober 2019 wird TwinCard nun endgültig einge­stellt. Die Kündi­gung betrifft alle Kunden mit einer TwinCard. Die Haupt­karte ist von der Kündi­gung nicht betroffen und kann fort­geführt werden. Ich möchte an dieser Stelle aller­dings anmerken, dass die Haupt­karten­tarife eben­falls seit gut zehn Jahren nicht mehr vermarktet werden. Evtl. lohnt es sich für die Kunden, grund­sätz­lich in aktu­elle Tarife zu wech­seln. Als Alter­native zur TwinCard kann der Kunde eine MultiSIM buchen. Der Preis für MultiSIM beträgt in den aktu­ellen MagentaMobil Tarifen 4,95 Euro monat­lich, im MagentaMobil XL 29,95 Euro. In einigen Tarifen ist MultiSIM kostenlos enthalten.
Damit war auch unsere Frage beant­wortet, ob TwinCard-Nuzer nicht einfach ihre bishe­rige TwinCard ohne Aufpreis in eine MultiSIM ohne monat­liche Zusatz­gebühr tauschen können. Denn zum selben Preis wie bisher steht ihnen ja ab dem 1. Oktober nun weniger Leis­tung zur Verfü­gung. Doch die Telekom beharrt darauf: Wer zu seinem Alt-Tarif eine MultiSIM möchte, muss monat­lich dafür bezahlen oder in einen MagentaMobil-Tarif wech­seln, in dem MultiSIMs ohne Aufpreis enthalten sind.

Mehr zum Thema Multi-SIM

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]