mobil.teltarif.de
zum Galaxy S10 Plus Gewinnspiel
Suche Desktop-Version
Menü
09.01.2019 - 18:44
Kompatibilität

Diese Smart-TV-Hersteller integrieren AirPlay 2 und HomeKit

iTunes-App vorerst nur bei Samsung

Im Vorfeld der Consumer Elec­tro­nics Show (CES) über­raschte Samsung die Fach­welt mit der Ankün­di­gung, bei seinen Smart-TV-Modellen künftig auch verschie­dene Apple-Dienste zu inte­grieren. So bekommen die Geräte eine iTunes-App, mit der Inter­es­senten Zugriff auf Filme und TV-Inhalte aus der iTunes-Biblio­thek von Apple erhalten. Dazu inte­griert Samsung AirPlay 2 und HomeKit.

Was am vergan­genen Wochen­ende zunächst nach einem Exklusiv-Deal zwischen Apple und Samsung aussah, hat sich mitt­ler­weile rela­ti­viert. Kaum war die CES in Las Vegas eröffnet, kündigten weitere Hersteller die Inte­gra­tion von AirPlay 2 und HomeKit bei ihren Smart-TV-Modellen an. Apple hat eine offi­zi­elle Liste der TV-Geräte mit Inte­gra­tion von AirPlay 2 veröf­fent­licht. Auffällig ist: iTunes gibt es bei den anderen TV-Herstel­lern offenbar vorerst nicht. Die Inte­gra­tion der App ist demnach wirk­lich derzeit ein exklu­siver Deal zwischen Samsung und Apple.

LG und Sony rüsten keine "alten" Fern­seher nach

AirPlay-2-Ankündigung auf der LG-Pressekonferenz

AirPlay-2-Ankündigung auf der LG-Pressekonferenz
Foto: teltarif.de

Eben­falls fällt auf, dass LG und Sony die Inte­gra­tion von AirPlay 2 und HomeKit nur für neue Fern­seh­ge­räte planen. Wer schon einen Smart-TV dieser Hersteller hat, geht demnach leer aus - es sei denn, er entscheidet sich dafür, gleich einen neuen Fern­seher anzu­schaffen. Das wiederum wäre unwirt­schaft­lich, denn schließ­lich lassen sich AirPlay 2 und HomeKit auch mit einem Apple TV nach­rüsten und der Kauf einer solchen Set-Top-Box ist natür­lich deut­lich güns­tiger als gleich einen neuen Smart-TV zu erwerben.

Samsung hat zumin­dest für seine im vergan­genen Jahr veröf­fent­lichten Fern­seh­ge­räte ein Soft­ware-Update ange­kün­digt, das neben AirPlay 2 und HomeKit auch die iTunes-App mit sich bringt. Noch ältere Geräte gehen aber auch bei Samsung leer aus. Vizio hingegen will zumin­dest auch seine Modell­reihe aus dem Jahr 2017 mit einem Firm­ware-Update fit für AirPlay 2 und HomeKit machen.

Smart-TV haben gene­relles Problem

Das Beispiel der Nach­rüs­tung der Apple-Dienste, die nur Samsung und Vizio bei bereits ausge­lie­ferten Geräten planen, zeigt ein grund­sätz­li­ches Problem bei Smart-TVs: Ähnlich wie bei Smart­phones und Tablets werden Soft­ware-Updates oder gar neue Funk­tionen nur für einen begrenzten Zeit­raum garan­tiert. Das ist bei einem Fern­seher inso­fern unprak­tisch, als man diesen in der Regel doch einige Jahre länger als ein Handy betreiben möchte.

Teil­weise gibt es größere Feature-Erwei­te­rungen bei TV-Geräten nur dann, wenn man gleich einen komplett neuen Fern­seher kauft. Da dürfte in vielen Fällen die Nach­rüs­tung durch eine Set-Top-Box oder einen Strea­ming-Stick wie Apple TV, Amazon Fire TV oder Google Chro­me­cast die güns­ti­gere Alter­na­tive sein.

Den Fire TV Stick 4K haben wir in einer weiteren Meldung bereits einem Test unter­zogen.


Mehr zum Thema Smart-TV

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]