mobil.teltarif.de
zum Samsung Galaxy 2020 Gewinnspiel
Suche Desktop-Version
Menü
14.02.2020 - 12:46
Android 11

Android 11: Mehr Privatsphäre und Fokus auf Foldables

Developer Preview kurzzeitig online

Google hatte sich im vergan­genen Jahr bewusst dafür entschieden, dem neuen Android-Betriebs­system keinen süßen Beinamen wie Oreo (Android 8) oder Pie (Android 9) zu geben. Statt­dessen heißt Android 10 eben einfach Android 10. Als Grund dafür nannte der Multi-Konzern eine leichte Verständ­lich­keit über alle Sprach­grenzen hinaus. Denn nicht in jedem Land würden die süßen Beinamen auch auf glei­ches Verständnis stoßen.

Vermut­lich wird Google die Namens­stra­tegie auch hinsicht­lich seines neuen Betriebs­systems fahren und es schlicht mit "Android 11" beti­teln. Es ist zu erwarten, dass gen Sommer­monate die ersten Beta­phasen starten. Smart­phones, wie Modelle des chine­sischen Herstel­lers OnePlus, die mit weniger über­ladenen Benut­zerober­flächen auskommen, werden vermut­lich zu den ersten Geräten gehören, die in den Genuss kommen.

Im vergan­genen Jahr waren so OnePlus 7T und OnePlus 7T Pro die ersten Geräte, die mit Android 10 ausge­liefert wurden. Die eigenen Geräte von Google, Pixel 4 und Pixel 4 XL wurden natür­lich eben­falls damit ausge­liefert. Sie waren nur später im Oktober dran, weshalb OnePlus hier den Vorzug genießen konnte.

Zur kommenden Version von Android ist bis dato noch nicht so viel bekannt. Jetzt wurde scheinbar verse­hent­lich die Deve­loper-Preview-Seite online gestellt, wie unter anderem das Online-Portal Android Police berichtet.

Android 11: Das sind die neuen Features

Scheinbar versehentlich wurden Details zu Android 11 öffentlich

Scheinbar versehentlich wurden Details zu Android 11 öffentlich
Bild: (c) dpa

Mitt­lerweile ist die Preview-Seite wieder offline. Dennoch gelang es den aufmerk­samen Kollegen von Android Police ein Bild­schirm­foto von den mögli­chen Features in Android 11 zu machen. Als wich­tige Neue­rung wird unter anderem "Privacy Features" genannt, also Einstel­lungen, die der Android-Nutzer hinsicht­lich seiner Privat­sphäre vornehmen kann. Der Schutz der Privat­sphäre wird Dauer­thema bleiben. Bereits in Android 10 wurden beispiels­weise Filter für App-Berech­tigungen und neue Zugriffs­einstel­lungen von Apps auf den Standort einge­führt.

Falt­bare Smart­phones werden inter­essanter und im Smart­phone-Kosmos frequen­tierter. So hat nicht nur Samsung in dieser Woche neben der Galaxy-S20-Serie auch seine zweite Fold­able-Genera­tion Galaxy Z Flip (Hands-on) vorge­stellt, auch das Moto­rola Razr 2019 ist seit kurzer Zeit (zumin­dest in den USA) verfügbar. Es ist abzu­sehen, dass in diesem Jahr mit weiteren Modellen, beispiels­weise von Huawei, zu rechnen ist.

Da auch die Fold­ables mit Android laufen, muss das Betriebs­system entspre­chend der abwei­chenden Display-Tech­nologie ange­passt werden. Anhand der Deve­loper Preview von Android 11 wurde deut­lich, dass sich Google beim kommenden Soft­ware-Stan­dard auch den falt­baren Smart­phones im Beson­deren widmen wird.

Welche Smart­phones mit einem Update auf Android 10 rechnen können, lesen Sie in einer weiteren News.

Mehr zum Thema Google Android

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]