mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
07.06.2018 - 12:50
Budget-Smartphone

Huawei Y5 (2018) hierzulande erhältlich - aber lohnt es sich?

Konkurrenz aus eigenem Hause

Ab sofort haben Smartphone-Fans, die nach einem günstigen Einsteigermodell suchen, mit dem Huwei Y5 2018 eine weitere Alternative. Der Hersteller verkündet, dass das 18:9-Mobilgerät im deutschen Handel verfügbar ist. Der 5,45 Zoll große Bildschirm bietet ausreichend Fläche und mit Android 8.1 Oreo ist ein aktuelles Betriebssystem vorinstalliert. Mit einer UVP von 119 Euro unterbietet Huawei sogar die hauseigene Alternative Honor 7A. Wir erörtern, ob sich das Y5 (2018) lohnt oder ob ein anderes Modell in Betracht gezogen werden sollte.

Huawei Y5 (2018) – Einsteiger-Smartphone mit aktuellem OS

Das Huawei Y5 (2018) weiß nur bedingt zu begeistern

Das Huawei Y5 (2018) weiß nur bedingt zu begeistern
Huawei

Eigentlich ist der chinesische Konzern im Budget-Segment bereits gut aufgestellt, mit dem neuen Y5 (2018) erhalten Konsumenten aber eine weitere Option. Das Mobiltelefon kommt mit modernem 18:9-Bildschirm daher, der, typisch Einsteigerklasse, mit 1440 mal 720 Pixel (HD+) auflöst. Auf dem 5,45 Zoll großen Panel lassen sich sogar zwei Apps parallel darstellen, was Huawei für all jene Nutzer als sinnvoll erachtet, die nebenher gerne Chats, E-Mails oder ähnliches offen haben. Der intelligente Selfie-Blitz der 5-Megapixel-Frontkamera des Y5  (2018) passt bei Selbstporträts die Beleuchtung an. Die Hauptkamera stemmt indes 8 Megapixel, beide sind mit einer Blende von f/2.2 ausgestattet und bewegen sich hinsichtlich der Lichtausbeute im Mittelfeld. Ein erweiterbarer Flash-Speicher von 16 GB, 2 GB RAM und ein 3000 mAh umfassender Akku sind ebenfalls an Bord. Für die Arbeitsgeschwindigkeit ist ein MediaTek MT6739 (Quad-Core-Prozessor) verantwortlich.

Die Alternativen zum Huawei Y5 (2018)

Huawei Y5 (2018)
DatenblattVerfügbar ]

Konkurrenz für sein neues 120-Euro-Telefon liefert das Unternehmen in erster Linie selbst. Für einen Aufpreis von etwa 15 Euro erhalten Käufer das Honor 7A. Dieses ist mit einem deutlich besseren Prozessor (Snapdragon 430, Octa-Core), einem größeren Display (5,7 Zoll) sowie einer 13-Megapixel-Hauptkamera nebst 8-Megapixel-Selfie-Knipse ausgestattet. Soll es nicht die Untermarke Honor, sondern direkt Huawei sein, bietet sich das 140-Euro-Modell Y6 (2018) an. Displaygröße und Hauptkamera sind mit dem Honor 7A identisch. Mit der Quad-Core-CPU Snapdragon 425 und der 5 Megapixel auflösenden Frontkamera gibt es aber spürbare Nachteile. Unser Tipp: greifen Sie anstatt zum Huawei Y5 (2018) zum Honor 7A.

Anzeige:
© WhatsBroadcast

Mehr zum Thema Verfügbarkeit

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]