mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
09.04.2018 - 17:11
4G

Bericht: otelo ab kommender Woche mit LTE-Option

Standard-Geschwindigkeit wird dafür reduziert

Nach der Deutschen Telekom öffnet auch Vodafone sein LTE-Mobilfunknetz für Discounter. Das berichtet das Onlinemagazin inside-handy unter Berufung auf Fachhandelsinformationen. Den Angaben zufolge wird die Vodafone-Marke otelo ihren Kunden ab Mitte April auch den mobilen Internet-Zugang über 4G ermöglichen.

Wie im Netz der Deutschen Telekom profitieren offenbar vorerst nur Kunden mit einem Laufzeitvertrag vom LTE-Zugang. Zudem muss ähnlich wie bei congstar, Sparhandy und klarmobil im Telekom-Netz eine Option gebucht werden, um Zugriff auf das 4G-Netz zu bekommen. Eine allgemeine Freischaltung gibt es also nicht. Die Highspeed-Option wird dem Bericht zufolge mit einer zusätzlichen monatlichen Grundgebühr von 5 Euro zu Buche schlagen. Kunden, die bei otelo die Allnet-Flat Classic oder einen höherwertigen Tarif gebucht haben, können das Angebot buchen. In Verbindung mit otelo Basic oder der Allnet-Flat Go soll die LTE-Option hingegen nicht zur Verfügung stehen.

Ohne Highspeed-Option nur noch 21,6 MBit/s

otelo soll LTE-Option bekommen

otelo soll LTE-Option bekommen
Foto: otelo, Grafik/Montage: teltarif.de

Zumindest Neukunden, die die Highspeed-Option nicht buchen, müssen den Händlerinformationen zufolge künftig mit einer niedrigeren Surf-Geschwindigkeit als bisher auskommen. So sollen die Kunden in den Tarifen Allnet-Flat Go, Classic, Comfort und Max ab 17. April nur noch maximal 21,6 MBit/s im Downstream über UMTS zur Verfügung haben. Bislang waren Downloads mit bis zu 42,2 MBit/s möglich.

Für Interessenten, die sich für die Highspeed-Option entscheiden, erhöht sich die Übertragungsgeschwindigkeit des mobilen Internet-Zugangs auf bis zu 50 MBit/s im Downstream. Das ist die gleiche Performance, die auch congstar, Sparhandy und klarmobil ihren Kunden mit LTE-Option anbieten können.

Kommt die LTE-Option am 17. April?

Es wäre naheliegend, dass die Highspeed-Option parallel zur Reduzierung der Surf-Geschwindigkeit in den Standard-Tarifen eingeführt wird. LTE wäre damit ab 17. April in den genannten otelo-Tarifen verfügbar. Eine Bestätigung dafür gibt es aber bislang nicht. Ebenfalls unklar ist es derzeit noch, ob die Discounter-Kunden über LTE "nur" im Internet surfen, oder auch telefonieren können.

Bislang bietet Vodafone Voice over LTE nur für Vertragskunden, nicht aber für Besitzer einer CallYa-Karte an. Im Telekom-Netz profitieren ebenfalls nur Vertragskunden von VoLTE und WLAN Call. Prepaidkunden und Nutzer von Discounter-SIM-Karten bleiben außen vor. Einzig Telefónica hat die Telefonie über LTE und WLAN in den vergangenen Monaten für fast alle Kunden in seinem Mobilfunknetz geöffnet.

Mittlerweile ist es offiziell: otelo ab 17. April mit LTE-Option.


Mehr zum Thema otelo

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]