mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
09.08.2019 - 17:52
Galaxy Note 10(+)

Samsung Galaxy Note 10(+): Eintauschaktion für Vorbesteller

Alte Smartphones bringen bis zu 500 Euro Rabatt

Die Auguren haben recht behalten. Bereits vor der Präsen­tation des Samsung Galaxy Note 10 war in den USA eine Seite mit einer Eintausch­aktion Alt-gegen-Neu aufge­taucht. Damals wurde vermutet, dass es solche Aktionen auch in anderen Ländern geben wird. Jetzt ist es gewiss: Es gibt sie, und zwar auch in Deutsch­land.

Wer sein altes Handy an Samsung-Partner Teqcycle zurück­gibt und ein Note 10 oder Note 10+ vorbe­stellt, bekommt mindes­tens 100 Euro gut geschrieben, plus einen Rest­wert für das Handy. Im Prinzip können alle Handys einge­tauscht werden, auch wenn sie nicht auf der speziell einge­rich­teten Seite aufge­listet sind. Aller­dings muss vorher eine Anfrage an Teqcycle gesellt werden. Ganz alte Smart­phones ohne Ankaufs­wert sind von der Aktion ausge­schlossen.

Angebot unbe­dingt prüfen

Samsung startet Eintauschaktion für Note 10.

Samsung startet Eintauschaktion für Note 10.
Screenshot: teltarif.de

Die Ankaufs­preise sind fix und Samsung spricht von maximal 500 Euro Tausch­prämie. Aller­dings: Samsung kauft auch das iPhone XS Max an und bietet hier je nach Spei­cher­ausstat­tung bis zu 754 Euro. Ob dies aller­dings Apple-Nutzer wirk­lich zum Umstieg bewegen kann, ist frag­lich. Bisweilen lassen sich gerade für iPhones am freien Markt deut­lich höhere Preise erzielen.

Und bei vielen gelis­teten Geräten beträgt der Rest­wert ledig­lich noch ein paar Euro. So ist etwa das Galaxy S3 laut Liste gerade noch 2 Euro wert. In Summe mit der Umtausch­prämie ergibt das aber immerhin 102 Euro, vermut­lich mehr als man im freien Markt bekommen könnte.

Und: Um das Geld zu bekommen, genügt das nackte Gerät. Zubehör oder Verpa­ckung dürfen ruhig fehlen. Als Voraus­setzung für den Ankauf darf das Gerät aber keinen Display­bruch haben und es muss entsperrt sein. Zudem muss es sich einschalten lassen und darf keinen Wasser­schaden haben.

Am einfachsten erfolgt die Abwick­lung über den Online-Shop. Dort wird der Rück­nahme­preis direkt abge­zogen, das Altgerät muss dann nur noch einge­schickt werden. Das Ganze funk­tioniert aber auch über diverse Händler wie etwa Media Markt/Saturn sowie Mobil­funk­anbieter wie Voda­fone, Deut­sche Telekom und Mobilcom Debitel. Die Aktion läuft noch bis 22. August.

Note 10 auch über Upgrade-Programm erhält­lich

Das Samsung Note 10 ist aber auch Teil von Up, dem Upgrade-Programm von Samsung. Wer ein Smart­phone in Teil­zahlung erwirbt, kann im Rahmen dieses Programmes den eigent­lich auf 24 Monate geschlossen Vertrag nach 12 Monaten beenden und das alte Gerät gegen das Nach­folge­modell umtau­schen. Der neue Vertrag läuft dann anschlie­ßend wieder 24 Monate. Die neuen Geräte kosten mit dem Leasing­vertrag zwischen 39,54 Euro (Note 10) und 49,96 Euro monat­lich (Note 10+ 5G).

Mobil­funker nehmen eben­falls bereits Vorbe­stel­lungen an

Wer sein neues Note 10 lieber über einen Mobil­funk­vertrag finan­ziert, der findet mitt­lerweile auch bei den Netz­betrei­bern entspre­chende Ange­bote. So kostet das Note 10 im Voda­fone Red S Tarif mit 12 GB Daten­volumen einmalig 149,90 Euro, der entspre­chende Tarif kommt auf 59,99 Euro im Monat (nach 12 Monaten 69,99 Euro).

Auch bei 1&1 ist das Note 10 und Note 10+ bereits in Verbin­dung mit diversen Tarifen vorbe­stellbar. So ist beispiels­weise das Note 10 mit All-Net-Flat LTE L mit 10 GB Daten­volumen zu haben. Der Tarif schlägt die ersten 12 Monate mit 49,99 Euro zu Buche, danach mit 69,99 Euro pro Monat.

o2-Kunden können die Geräte in Kombi­nation mit dem o2 Free M Tarif erwerben und erhalten bei einer Einmal­zahlung von einem Euro 10 GB High­speed-Daten­volumen und eine Telefon- und SMS-Flat in alle deut­schen Netze für 49,99 Euro bezie­hungs­weise 59,99 Euro im Monat.

Wenn Sie mehr über die inneren Werte des Note 10 erfahren wollen, dann empfehlen wir unseren Hands-on Test.


Mehr zum Thema Aktion

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]