mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
18.09.2019 - 10:10
PIM

SOS Mobilfunkantenne: Aufwendige Fehlersuche der Telekom

Spannendes Technik-Video mit Peter E. Schmidt

Es gibt manchmal Situa­tionen im Handy-Netz, wo man das Netz mit bestem Pegel sieht, aber die Verbin­dung nicht zustande kommt oder abbricht, weil das Handy nicht zur nächsten Basis­station durch­kommt.

Finde den Fehler

Das könnte eine Störung sein. Eine Störung von außen, aber auch eine Störung, wo sich die Sende­anlage "selbst stört", durch PIM, soge­nannte passive Inter­modu­lation. Die Sache ist komplex aber span­nend. Wenn ein Sender auf Frequenz A und ein zweiter Sender auf Frequenz B sendet, können Signale auf Frequenz C entstehen, obwohl dort eigent­lich niemand sendet. Diese Effekte entstehen durch "Mischungen" von Viel­fachen der realen Frequenzen A und B und stören dann dem Empfang auf Frequenz C. Solche Mischungen können durch "verros­tete" oder schlecht ange­schraubte (gelo­ckerte) Stecker passieren, es gibt noch zig andere Quellen.

Wenn eine Sendestation streikt, muss man systematisch den Fehler suchen und wird ihn auch finden, Dank Spezialisten wie Peter E. Schmidt

Wenn eine Sendestation streikt, muss man systematisch den Fehler suchen und wird ihn auch finden, Dank Spezialisten wie Peter E. Schmidt
Screenshot: Deutsche Telekom auf YouTube

Viel Geduld notwendig

Bei einer Basis­station muss da penibel genau der Fehler gesucht werden, inklu­sive Hoch­klet­tern am Mast. Zunächst werden die Baugruppen unter­sucht. Dann die Antennen durch eine künst­liche Antenne ("Dummy Load") ausge­tauscht und schließ­lich wird an die eigent­liche Antenne ein Mess­gene­rator samt Spek­trums­analy­sator ange­klemmt. Was sich hier unheim­lich kompli­ziert anhört, erkärt Dr. Markus Jodl (Leiter Kommu­nika­tion Inte­grierte Netz­stra­tegie der Deut­schen Telekom) auf seinem YouTube Kanal "telekom­netz" recht anschau­lich.

Peter E. Schmidt (@33dBm)

Jodls Gesprächs­partner ist Telekom-Mobil­funk-Spezia­list Peter E. Schmidt, (Twitter: @33dBm), der regel­mäßig draußen im Feld nach Fehlern sucht und darüber genauso regel­mäßig auf Twitter berichtet. Seine Sach­kenntnis hat auch schon dazu geführt, das Schmidt beim 35. Kongress des Chaos Computer Clubs (CCC) einen viel beach­teten Vortrag zum Thema Die verbor­gene Seite des Mobil­funks, halten durfte. Darin ging es um die Frage, warum der Empfang mitunter nicht so ist, wie er sein sollte. Der Haken ist nämlich oft der "Uplink" vom Mobil­funk zur Basis­station.

Peter E. Schmidt ist seit 30 Jahren im Thema und hat alles ("außer dem A-Netz") mitbe­kommen. Im Video mit Dr. Markus Jodl wird span­nend erklärt, wie so eine Fehler­suche abläuft. Soviel sei verraten, am Ende war die Antenne defekt und hat den Uplink vom Handy zur Basis­station "gestört".

Das Video "SOS Mobil­funk-Antenne: ein Tag im Außen­dienst" ist ein Muss für alle, die mehr über Mobil­funk-Technik erfahren wollen.


Mehr zum Thema Schwerpunkt Technik

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]