mobil.teltarif.de
zum Adventskalender
Suche Desktop-Version
Menü
07.12.2018 - 13:00
Ländersperre

Apple Watch: EKG-Funktion vorerst nur für USA-Modelle

Begrenzung lässt sich nicht umgehen

Wie berichtet hat Apple am Donnerstagabend die neue watchOS-Version 5.1.2 veröffentlicht. Diese bringt für amerikanische Nutzer der Apple Watch Series 4 auch die EKG-Funktion mit sich, die der Hersteller schon anlässlich der Vorstellung seiner aktuellen Handy-Uhr im September präsentiert hat. Derzeit ist das Feature allerdings nur für Anwender in den USA gedacht, wobei Apple die Funktion später auch in weiteren Ländern anbieten will.

Apple Watch 4 40mm
Datenblatt Neuvorstellung

Während der Testphase von watchOS 5.1.2 gab es Hinweise darauf, dass die EKG-Funktion in der Praxis von allen Interessenten genutzt werden kann. Dazu sollte es den Angaben zufolge ausreichen, als Einstellung für die Region die USA anstelle von Deutschland auszuwählen. Das mag während der Beta-Phase vorübergehend funktioniert haben. Mit der finalen Version des aktuellen Betriebssystems für die Apple Watch lässt sich die Ländersperre für die EKG-Funktion auf diesem Weg aber nicht umgehen.

Auf die Identifikationsnummer kommt es an

Ländersperre für EKG-Funktion

Ländersperre für EKG-Funktion
Foto: Apple/@ dwight959 -fotolia.com, Montage: teltarif.de

Wie das Onlinemagazin heise berichtet, funktionieren auch andere Tricks wie die Nutzung einer amerikanischen Apple-ID derzeit nicht, um das neue Gesundheits-Feature auf Geräten zu nutzen, die außerhalb der USA gekauft wurden. Wie es weiter heißt, ist offenbar der Ort des Kaufs der Apple Watch für die Funktionalität entscheidend. So sei ein Entwickler darauf gestoßen, dass die Freischaltung an die Identifikationsnummer (UDID) der jeweiligen Smartwatch gekoppelt ist.

Dieses Vorgehen für die Freischaltung und Sperrung bestimmter Funktionen bei Apple-Geräten ist nicht neu. So ist beispielsweise bei iPhones, die in den Vereinigten Arabischen Emiraten verkauft werden, FaceTime nicht zugänglich. Auch diese Sperre lässt sich nicht umgehen. Dabei spielt es keine Rolle, aus welchem Land SIM-Karte und Apple-ID des Nutzers stammen.

Apple-Regelung kann auch Probleme mit sich bringen

Diese Praxis mag sehr sicher sein, birgt aber auch das Problem, dass beispielsweise ein Deutscher, der seine Apple Watch in den USA kauft, die EKG-Funktion doch nutzen kann. Erwirbt er dagegen sein iPhone in Dubai, so wird er mit diesem Gerät niemals FaceTime nutzen können. Ein Amerikaner, der seine Apple Watch in Kanada oder Großbritannien erwirbt, muss auf das neue Gesundheits-Feature verzichten, obwohl er eigentlich zur offiziellen Zielgruppe gehört.

Die Kollegen von MacRumors zeigen in einem Video, wie die neue EKG-Funktion mit einer in den USA gekauften Apple Watch genutzt werden kann. Ob und wann das Leistungsmerkmal auch hierzulande genutzt werden kann, ist derzeit noch nicht bekannt.


Mehr zum Thema Apple Watch

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]