mobil.teltarif.de
zum Adventskalender
Suche Desktop-Version
Menü
29.11.2019 - 09:15
Software

AVM veröffentlicht Update auf FRITZ!OS 7.14

Neue Firmware steht zum Download bereit

AVM entwi­ckelt seine Soft­ware konti­nuier­lich weiter. Während der Berliner Hersteller einer­seits an neuen Funk­tionen für seine Heim­vernet­zungs-Geräte arbeitet, veröf­fent­licht er ande­rerseits auch klei­nere Firm­ware-Updates, um die Stabi­lität der Router, WLAN-Repeater oder Power­line-Adapter zu erhöhen und bishe­rige Programm-Fehler zu berei­nigen.

Ab sofort steht mit FRITZ!OS 7.14 ein weiteres Bugfix-Update zum Down­load bereit. Zunächst lassen sich die FRITZ!Box-Modelle 7520 und 7530 auf die neue Version des Betriebs­systems aktua­lisieren. In den kommenden Wochen ist damit zu rechnen, dass AVM die Aktua­lisie­rung für weitere FRITZ!Boxen und andere Heim­vernet­zungs-Geräte bereit­stellt.

So gelingt das FRITZ!Box-Update

Neue Firmware für die FRITZ!Box 7530

Neue Firmware für die FRITZ!Box 7530
Foto: teltarif.de

Die neue FRITZ!OS-Version kann direkt über das brow­serba­sierte Router­menü instal­liert werden. Wer die auto­mati­sche Update-Funk­tion nutzt, sollte FRITZ!OS 7.14 erhalten, ohne manuell aktiv werden zu müssen. Alter­nativ ist es auch möglich, das Update direkt vom AVM-Server herun­terzu­laden und manuell zu instal­lieren.

Auch wenn bei einem FRITZ!Box-Update in der Regel keine Probleme auftreten, sollten Nutzer eine Siche­rung der aktu­ellen Konfi­gura­tion vornehmen, bevor sie auf die neue Firm­ware umsteigen. So besteht bei Bedarf die Möglich­keit, die bishe­rige Konfi­gura­tion wieder­herzu­stellen.

Update ist auch sicher­heits­rele­vant

FRITZ!OS 7.14 bringt zwar keine neuen Funk­tionen mit sich, dennoch empfiehlt es sich für alle Nutzer, das Betriebs­system stets auf dem aktu­ellen Stand zu halten. So profi­tiert man nicht nur von den Fehler­berei­nigungen, die die Updates mit sich bringen. AVM betont stets, dass bei Soft­ware-Aktua­lisie­rungen bei Bedarf auch für höhere Sicher­heit gesorgt wird.

Grund­sätz­lich bringt die aktu­elle stabile Version von FRITZ!OS unter anderem WLAN Mesh Stee­ring mit sich. Für diese Funk­tion geeig­nete Geräte werden so auto­matisch in den WLAN-Zugangs­punkt eines Heim­netzes geroutet, der die best­mögliche Perfor­mance verspricht. Dazu liefert die aktu­elle Soft­ware ausführ­lichere DSL-Infor­mationen und erwei­terte VPN-Funk­tionen.

AVM hat außerdem die Unter­stüt­zung für neue Produkte wie den FRITZ!Repeater 3000 und den Smart-Home-Taster FRITZ!DECT 400 verbes­sert. Aller­dings kündigt sich bereits das nächste größere Update an. Wie berichtet, ist ein neues FRITZ!Labor für erste FRITZ!Box-Modelle bereits verfügbar.


Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]