mobil.teltarif.de
zum Galaxy S10 Plus Gewinnspiel
Suche Desktop-Version
Menü
09.03.2019 - 16:05
Faltbares Kult-Handy

Motorola Razr 2019: Zweitbildschirm-Funktionen enthüllt

Trackpad, Mediensteuerung und mehr

Moto­rolas Razr-Come­back wird wieder ein Stück konkreter, jetzt tauchten Infor­ma­tionen zur Funk­tio­na­lität des Außen­dis­plays auf. Beim Razr  2019 soll es sich um ein Smart­phone im Klapp­handy-Stil handeln, das innen eine flexible Anzeige und außen einen kleinen Status­bild­schirm besitzt. Letz­terer könnte unter anderem im geöff­neten Zustand als Trackpad fungieren, was eine Navi­ga­tion bei Inter­net­seiten und einer App-Time­line erleich­tern würde. Schnell­ein­stel­lungen, ein Timer für die Kamera-Funk­tion und eine Multi­media-Steue­rung sollen eben­falls für das Zweit­dis­play erprobt werden.

Weitere Angaben zum Razr 2019

So könnte das Razr 2019 aussehen

So könnte das Razr 2019 aussehen
Motorola Mobility

Motorola Razr V4
DatenblattZweit-Display-Gerücht ]

Der Blog des Entwick­ler­por­tals xda-deve­lo­pers ist von einem Bran­chen­in­sider mit Infor­ma­tionen über das erwar­tete Moto­rola-Fold­able versorgt worden. Die Hinweise beziehen sich explizit auf den Außen­bild­schirm des Mobil­ge­räts. Laut Quelle würde defi­nitiv ein falt­bares Smart­phone mit zwei Displays erscheinen, der Produkt­name sei zwar unbe­stä­tigt, es könnte aber wahr­schein­lich auf ein neues Mitglied der Razr-Familie hinaus­laufen. Auch über diverse Spezi­fi­ka­tionen soll das Nach­rich­ten­portal infor­miert worden sein, diesen traue man aber nicht genug, um sie zu veröf­fent­li­chen.

Das Razr 2019 soll unter anderem beim Netz­be­treiber Verizon für 1500 US-Dollar erscheinen und hört auf den Code­namen Voyager. Glaub­wür­dige Details über den zweiten Screen des Fold­able hat xda-deve­lo­pers zu verkünden. Im aufge­fal­teten Modus kann der User auf dem großen Bild­schirm in Chrome surfen und mit dem nun hinten liegenden Zweit­dis­play scrollen. Eine App-Historie ließe sich mit derselben Methode durch­stö­bern.

Was bietet der Razr-Außen­bild­schirm sonst noch?

Bis zu sechs Schnell­ein­stel­lungen in Kachel-Form seien im geschlos­senen Zustand sichtbar. Es wäre unklar, ob Moto­rola Mobi­lity den Anwender durch weitere Kacheln scrollen lässt. Inner­halb der Kamera-App soll die falt­bare Anzeige als Auslöser fungieren und mit einem Gesten-Zoom Aufnahmen mit der Haupt­ka­mera verein­fa­chen. Außerdem gebe es einen Timer, der auf dem Außen­dis­play darge­stellt wird. Eine Uhr, Benach­rich­ti­gungen und eine Multi­media-Steue­rung sollen vom Hersteller derzeit für den zweiten Bild­schirm austes­te­test werden. Aller­dings würde der User im geschlos­senen Zustand nicht das voll­wer­tige Android-Betriebs­system des Razr 2019 kontrol­lieren können. Zur Perso­na­li­sie­rung erhalten Anwender die Möglich­keit, den Haupt­bild­schirm und den Second-Screen mit unter­schied­li­chen Hinter­grund­bil­dern auszu­statten.

Das Jahr 2019 steht im Zeichen von Handys mit flexi­blen Bild­schirmen. Wir zeigen Ihnen markt­reife Produkte, Proto­typen und Konzepte von Herstel­lern wie Samsung, Huawei und Xiaomi.


Mehr zum Thema Faltbar

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]