mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
09.11.2018 - 11:15
eingebaut

o2 kündigt eSIM für den 21. November an

Start mit Samsung Galaxy Watch

Mit Telefónica startet nun auch der dritte deutsche Mobilfunk-Netzbetreiber die Vermarktung von eSIM-Profilen. Diese lassen sich in Mobilfunkgeräten verwenden, die über eine eSIM, also eine fest eingebaute SIM-Karte, anstelle eines Schachts für herkömmliche Betreiberkarten verfügen. Die eSIM wird es neben der Telefónica-Kernmarke o2 auch bei Blau und Ay Yildiz geben. Wie bei Vodafone ist das neue SIM-Karten-Format zunächst nur für Kunden mit einem Laufzeitvertrag erhältlich. Die Deutsche Telekom bietet als einziger deutscher Mobilfunk-Provider auch schon eSIM-Profile für Besitzer von Prepaidkarten an.

eSIM wird als MultiCard behandelt

eSIM startet bei o2

eSIM startet bei o2
Logo: o2, Grafik/Montage: teltarif.de

Wer einen der aktuellen o2-Free-Tarife nutzt, kann die eSIM über die Connect-Funktion wie eine herkömmliche SIM-Karte zu seinem Vertrag hinzufügen. Das eSIM-Profil wird wie eine MultiCard behandelt, mit der neben Datendiensten auch Telefonate möglich sind. Der Wechsel von einer physischen SIM-Karte zur eSIM ist kostenlos.

Etwas umständlich handhabt o2 die Bestellung einer zusätzlichen Betreiberkarte als eSIM. Zunächst bekommt der Kunde eine klassische SIM, die dann wiederum in ein eSIM-Profil gewandelt werden muss. Bestellungen sind über das passwortgeschützte Kundenmenü auf der o2-Webseite, über die Mein-o2-App, an der Hotline und in den Shops möglich.

Samsung Watch LTE
Datenblatt Hands-On

Wie Telefónica weiter mitteilte, können sich Interessenten die eSIM im Shop auch direkt auf dem jeweiligen Endgerät installieren lassen. Als erstes eSIM-Produkt vermarktet o2 die LTE-Variante der Samsung Galaxy Watch, die beim Münchner Mobilfunk-Netzbetreiber zum Preis von 373 Euro erhältlich ist.

Weitere eSIM-Geräte "in den kommenden Wochen"

Der Netzbetreiber teilte weiter mit, in den kommenden Wochen weitere eSIM-fähige Geräte anbieten zu wollen. Mit iPhone XS (Max) und iPhone XR verkauft o2 bereits Smartphones, die sich mit einer eSIM nutzen lassen. Offenbar laufen aber die Verhandlungen zwischen Telefónica und Apple noch, um die o2-eSIM auf das iPhone zu bringen.

Auf Nachfrage von teltarif.de kündigte die Telefónica-Pressestelle in dieser Woche an, "zeitnah" die eSIM auf die Apple-Smartphones bringen zu wollen. Theoretisch sollte sich ein eSIM-Profil auf beliebigen Endgeräten installieren lassen. Wie bereits berichtet, wird dies von Apple für das iPhone derzeit offenbar gezielt unterbunden.


Mehr zum Thema Telefónica (o2)

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]