mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
09.08.2018 - 11:29
Instabil

Vodafone kämpft mit Störungen im Mobilfunknetz

Probleme am Mittwoch und Donnerstag

Netzprobleme bei Vodafone

Netzprobleme bei Vodafone
Montage: teltarif.de

Vodafone kämpft seit Mittwoch mit vereinzelten Problemen in seinem Mobilfunknetz. Das hat das Unternehmen in seinem Kunden-Forum offiziell bestätigt. Wie der Düsseldorfer Mobilfunk-Netzbetreiber mitteilte, komme es überregional zu Einschränkungen bei der Telefonie. Betroffen seien eingehende und ausgehende Anrufe über LTE (VoLTE) und WLAN (WiFi Calling).

Am Mittwochnachmittag waren die Störungen noch weitergehend. So konnten sich die Kunden teilweise nicht mehr ins Vodafone-Mobilfunknetz einbuchen. Dabei spielte es keine Rolle, ob das GSM-, UMTS- oder LTE-Netz genutzt wurde. Auch wir konnten dieses Problem im Rhein-Main-Gebiet mit einer SIM-Karte des Providers 1&1 reproduzieren.

Vodafone empfahl betroffenen Kunden die manuelle Netzwahl und den Versuch, sich in eines der anderen Mobilfunknetze einzubuchen (was natürlich mangels National Roaming innerhalb Deutschlands fehlschlägt). Bei einem neuerlichen Einbuchversuch ins Vodafone-Netz sollte es den Angaben zufolge möglich sein, zumindest den UMTS-Standard zu nutzen.

Wir konnten den Netzkontakt zum UMTS-Netz von Vodafone wiederherstellen, indem wir das Smartphone aus- und erneut eingeschaltet haben. Eine manuelle Netzwahl war nicht erforderlich. Dieses Problem ist einem heise-Bericht zufolge mittlerweile behoben. Wenn das eigene Handy noch nicht wieder im Vodafone-Netz eingebucht ist, könnte ein Neustart des Telefons die Netzverbindung wiederherstellen.

VoLTE und WLAN Call im Zweifelsfall vorübergehend abschalten

Die im Vodafone-Forum weiterhin gemeldete Störung bei VoLTE und WLAN Call können Kunden umgehen, indem sie über das reguläre Mobilfunknetz telefonieren. Dazu sollten VoLTE und WiFi Calling über das Menü des Smartphones vorübergehend abgeschaltet werden. Die Sprachverbindungen werden dann im GSM- oder UMTS-Netz hergestellt.

Nach Vodafone-Angaben wird an der Behebung der Störung bereits gearbeitet. Es gibt aber noch keine Informationen dazu, wann der Fehler voraussichtlich beseitigt sein wird. VoLTE und WLAN Call sorgen normalerweise für einen schnelleren Verbindungsaufbau und eine bessere Sprachqualität als bei einem herkömmlichen Handytelefonat.

Während die LTE-Telefonie im Ausland generell nicht zur Verfügung steht, beschränkt Vodafone auch WLAN-Anrufe auf die Nutzung innerhalb Deutschlands. Damit entfällt die für Telekom- und Telefónica-Kunden bestehende Möglichkeit, im Ausland bei Telefonaten Roamingkosten zu sparen. Allerdings kann WiFi Calling in den EU-Staaten auch zu einer Kostenfalle werden.

Anzeige:
© WhatsBroadcast

Mehr zum Thema Vodafone

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]