mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Telefonieren im Ausland

Übersicht: Telefonieren im Ausland

Wenn Sie im Ausland telefonieren möchten, haben wir die passenden Tipps parat.

Nicht nur zuhause, auch auf Geschäfts­reisen oder im Urlaub wollen wir oft andere Menschen tele­fonisch errei­chen. Weit mehr als zuhause müssen wir uns im Ausland aber fragen, wie. Dazu bieten sich zwei Möglich­keiten an: Tele­fonieren per Fest­netz oder per Handy.

Fest­netz im Ausland

Wer im Urlaub abends zurück in sein Hotel kommt und den Lieben daheim erzählen möchte, was er den Tag über so erlebt hat, hat die Möglich­keit, einfach zum Telefon auf seinem Zimmer zu greifen. Doch ein solcher Anruf kann sehr teuer werden, denn die meisten Hotels rechnen mit einem eigenen Tarif­modell ab, um selbst an den Tele­fonaten zu verdienen.

Telefonieren im Ausland

...per Festnetz oder Handy
Fotos: lunglung - Fotolia.com/teltarif.de, Montage: teltarif.de

Um einiges güns­tiger kann hingegen die Nutzung des Call­through-Verfah­rens sein. Sie verwenden dazu eine im jewei­ligen Land kosten­lose Einwahl­nummer, iden­tifi­zieren sich mit Ihrer Kunden­kennung und wählen dann die eigent­liche Ruf­nummer. Leider funk­tioniert Call­through nicht bei jedem Hotel-Telefon. Im Zweifels­fall sollten Sie an der Hotel­rezeption nach­fragen. Bei den meisten anderen Festnetz­anschlüssen - zum Beispiel in Ferien­wohnungen - ist Call­through aber unein­geschränkt möglich.

Eine weitere Vari­ante ist Call­back: Hier wird zunächst eine spezi­elle Ru­fnummer ange­rufen und gleich wieder aufge­legt. Der Telefon­computer ruft zurück, anschlie­ßend wird dann die Ziel­nummer gewählt. Voraus­setzung ist, dass das genutzte Telefon über eine eigene Durch­wahl erreichbar ist.

Beide Verfahren sind auch unter dem Begriff Calling­cards bekannt - auch wenn nur noch selten echte Karten benutzt werden. Was beim Kauf und der Nutzung eines solchen Ange­botes zu beachten ist, erklären wir Ihnen auf unseren Info­seiten zu Call­through und Call­back. Die güns­tigsten Ange­bote für beide Verfahren finden Sie in unserem Calling-Card-Rechner.

Handy im Ausland

Die beschrie­benen Verfahren klingen nicht nur umständ­lich, sie sind es auch. Zumin­dest vergli­chen mit dem Griff zum Handy. In EU-Ländern ist das Mobil­telefon dank Euro-Tarif auch tatsäch­lich die bessere Alter­native: Sie ist günstig und bequem.

In weiter entfernten Ländern kosten Handy­gespräche aller­dings wesent­lich mehr als in der EU. Je nach Aufenthalts­land berechnen die Mobilfunk­anbieter hier Minuten­preise von einem bis zu über fünf Euro. Auch einge­hende Gespräche werden hier tari­fiert. Die Kosten dafür liegen meis­tens im Bereich zwischen 0,50 Euro und 2 Euro.

Über­blick: Sparen beim Mobil­tele­fonieren im Ausland

In unseren Roaming-Ratge­bern stellen wir einige Möglich­keiten vor, wie Sie Roaming-Kosten redu­zieren können. Einer­seits bieten die Mobilfunk­provider selbst einige Tarif-Optionen an, die das Roaming vergüns­tigen. Daher geben wir Ihnen gerne einen Über­blick über die Roaming-Optionen der Netz­betreiber und Discounter. Ande­rerseits gibt es einige Tricks, mit denen Sie Roaming-Kosten umgehen können: Sofern Sie über WLAN verfügen, bietet es sich an, über das Internet zu tele­fonieren. Das geht auf zwei Wegen:

  1. Völlig kostenlos können Sie mit Messenger-Apps im Ausland tele­fonieren. Aller­dings nur zu Personen, die denselben Messenger benutzen.
  2. Dieses Problem haben Sie mit WiFi Calling im Ausland nicht. Sie sparen hier Roaming-Kosten, da Ihre Tele­fonate immer so behan­delt werden, als würden Sie sich in Deutsch­land aufhalten. Gespräche vom Strand nach Hause werden also wie Inlands­gespräche abge­rechnet. Tele­fonieren Sie hingegen im Reise­land, wird dies als Auslands­gespräch tari­fiert, was oft auch güns­tiger ist als Roaming. Den Unter­schied zwischen Auslands­tele­fonie und Roaming - und wie Sie ihn zu Ihren Gunsten ausnutzen können - erklären wir in einem eigenen Ratgeber.

Über­blick: Voraus­setzungen für den Handy-Gebrauch im Ausland

Sie sind nun bestens infor­miert über die güns­tigsten Wege, auf Reisen zu tele­fonieren. Aber können Sie Ihr Handy im Ausland über­haupt benutzen? Die kurze Antwort ist: In aller Regel ja. Um völlig sicher zu gehen, raten wir aber, sich vorab über die folgenden drei Punkte zu infor­mieren:

  1. Ist Roaming über­haupt Bestand­teil Ihres Handy-Vertrags? Es exis­tieren einige Verträge, mit denen Auslands­nutzung nicht möglich ist. Wie Sie diese Verträge finden - oder vermeiden - lesen Sie in unserem Ratgeber: Kann ich mit meinem Handy-Vertrag über­haupt roamen?
  2. Beherrscht Ihr Handy den Frequenz-Bereich, über den im Reise­land mobil tele­foniert wird? Zwar gibt es einige weit verbrei­tete Stan­dards, diese nutzen aber nicht alle Länder. Wir infor­mieren über die übli­chen Frequenzen in unserem Ratgeber: Funkt mein Smart­phone auf der rich­tigen Wellen­länge?
  3. Wissen Sie, welche Nummer Sie wählen sollen? Jedes Land hat seine eigene Vorwahl, die Sie wählen müssen, bevor Sie in ein anderes Land tele­fonieren können. Wollen Sie also vom Strand aus die Daheim­gebliebenen errei­chen, sollten Sie sich vorab in unserem Ratgeber über Länder­vorwahlen und inter­nationales Nummern­format infor­miert haben.

Diese und weitere Themen finden Sie auch in der folgenden Über­sicht:

Telefonieren im Ausland