mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
13.06.2018 - 12:44
Entdiskriminierung

MagentaEINS-Rabatt jetzt auch bei Telekom Zuhause Start

Rabatte jetzt auch bei Anschluss über Fremdlieferanten

Normalerweise ist dort, wo Telekom drauf steht, ist auch Telekom drin. In bestimmten Regionen kauft die Telekom aber die Leitungen oder Internet-Leistungen von Fremdanbietern ein, was unter dem Begriff "Zuhause Start" (ohne den Zusatz "Magenta") vermarktet wird. Beispielweise von "Innogy" in Nordrhein-Westfalen.

In bestimmten Regionen kann die Telekom kein eigene Versorgung mit VDSL-Vectoring mehr anbieten, weil die private Konkurrenz den Nahbereich ausbauen darf. Hier beginnt die Telekom ganz langsam, Fremdleistungen von örtlichen Anbietern, ihren eigenen Kunden anzubieten. Das bedeutet, der Kunde ist oder bleibt bei Telekom, bekommt von dort auch seine Rechnung. Die Leitung zum Kunden wird aber bei einem Fremdanbieter gemietet. Das bedeutet, dass bestimte Funktionen oder Merkmale anders sind oder noch nicht angeboten werden (z.B. Entertain-TV).

Wesentlicher Nachteil beseitigt

Der MagentaEINS-Rabatt ist jetzt auch bei Belieferung über Fremdanbieter möglich.

Der MagentaEINS-Rabatt ist jetzt auch bei Belieferung über Fremdanbieter möglich.
Grafik: Deutsche Telekom

Bisher war es auch nicht möglich, einen solchen "Fremdlieferanten"-Tarif "Zuhause Start" mit dem MagentaEINS Vorteil zu verbinden. Das bedeutete Kunden, die auf die Telekom im Festnetz und Mobilfunk gesetzt hatten, aber wegen örtlicher Gegegenheiten nicht bei der Telekom bleiben konnten, wurden doppelt "bestraft".

Unbekannte Neuregelung seit Anfang Juni

Seit 1. Juni ist das anders. Jetzt ist der MagentaEINS Vorteil auch für "Zuhause Start"-Kunden verfügbar, teilt die Telekom-Ideenschmiede in ihrem Newsletter mit. In der Ideenschmiede sammelt die Telekom in Zusammenarbeit mit interessierten Endkungen Anregungen und Vorschläge für neue Produkte und Angebote. Man solle sich aber nicht wundern, denn die Infos auf der regulären Homepage www.telekom.de wüssten davon noch nichts. Die entsprechend korrigierten Seiten seien noch "in Bearbeitung". Bleibt zu hoffen, dass die "Zuhause Start"- Hotline bereits informiert ist.

Aufgrund der anderen internen Abläufe werden die Magenta Zuhause Start Tarife nicht vom normalen Telekom Service-Team sondern einer eigens dafür eingerichteten Hotline (0800-33-06807) betreut. Insider berichten uns, dass der Einkauf der Fremdleistungen im Festnetz über die Systeme von Congstar erfolgen.

Bei einer Störung beim Fremdanbieter, meldet sich der Endkunde bei der Telekom, seinem Vertragspartner, die nehmen dann hinter den Kulissen Kontakt mit dem Lieferanten auf und veranlassen die Entstörung.

Anzeige:
© WhatsBroadcast

Mehr zum Thema Telekom MagentaEINS

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]