mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
29.05.2019 - 10:16
Update: Temporär offline

Update zu U-Bahn Hannover: 3G kommt wieder, 4G neu dazu

Die U-Straßenbahn wird mit LTE aufgerüstet

Unser Bericht zur heiklen o2-Versor­gungs­situa­tion in Senf­tenberg hat ein breites Echo gefunden. teltarif.de-Leser aus unter­schied­lichen Regionen melden sich, weil bei ihnen seit kurzer oder längerer Zeit die o2-Mobil­funk­versor­gung "von heute auf morgen" nach­gelassen habe.

Wenig Netz unter Hannover

Die o2-Mobilfunkversorgung im Untergrund von Hannover ändert sich: 3G macht kurz Pause, 4G kommt dazu.

Die o2-Mobilfunkversorgung im Untergrund von Hannover ändert sich: 3G macht kurz Pause, 4G kommt dazu.
Foto: Picture Alliance / dpa

Ein Leser aus Hannover berichtet: "Wir haben in Hannover ein ähnli­ches Problem: Bereits vor vielen Wochen hat Telefónica die UMTS/H+ Versor­gung in der zentralen U-Bahn-Station Kröpcke, direkt im Stadt­zentrum von Hannover gelegen, abge­schaltet. Seither ist nur noch eine nicht brauch­bare Edge-Versor­gung verfügbar. Könnt ihr bei o2 mal nach­fragen, was da passiert ist?"

Wir haben bei Telefónica o2 in Hannover nach­gefragt, deren netz­tech­nische Abtei­lung übri­gens in Kürze nach Hamburg umziehen soll.

U-Bahn moder­nisiert: 3G kommt wieder, 4G dazu

Update vom 29.05.2019: In einer ersten Stel­lung­nahme hatte es geheißen, dass 3G "zurück­gebaut" werde, was im Endef­fekt bedeutet hätte, das 3G (UMTS/HSPA) dort nicht wieder komme. Inzwi­schen hat uns Telefónica versi­chert, dass mit der Einschal­tung von 4G (LTE) im Unter­grund von Hannover auch 3G wieder­kommen werde.

In der ursprüng­lichen Erklä­rung hieß es: "Die Kollegen haben die Anlagen in den Hanno­veraner Tunneln in den vergan­genen Monaten moder­nisiert - UMTS wurde in den Tunneln der ÜSTRA zurück­gebaut, die alten Anlagen machen Platz für LTE (4G). Inzwi­schen sind die eNodeBs (= Basis­stati­onsan­lagen) alle aufge­baut, somit wird ein großer Teil der Tunnel ab Ende Mai/Anfang Juni wieder - und besser als zuvor - mit schnellen Daten­diensten versorgt sein. Einige wenige Tunnel­anlagen gehen jedoch erst im Laufe des Monats Juni dauer­haft auf Sendung - sobald auch an diesen Stand­orten die benö­tigen Glas­faser­leitungen geschaltet sind."

Diese Aussage sorgte für Verwir­rung: "Zurück­gebaut" sollte heißen: Die 3G-Baugruppen, die nur 3G konnten, wurden abge­baut und durch neue Technik ersetzt, die 3G und 4G kann. Mit der Einschal­tung von 4G wird auch 3G wieder kommen. Zugleich wurden die Anlagen mit Glas­faser ange­bunden, was spürbar höhere Daten­raten erwarten lässt.

Damit ist die Gefahr für o2-Kunden, die noch kein LTE-fähiges Handy haben, ohne 3G-UMTS-Versor­gung dazu­stehen, vorerst gebannt.Ende des Updates

Lang­fristig wird 3G bei allen Anbie­tern verschwinden

Lang­fristig gilt es in der Branche (Telekom, Voda­fone, Telefónica) aber als ausge­macht, dass 3G (UMTS) vor 2G (GSM) verschwinden wird. Schon heute kann beob­achtet werden, dass einige für 3G gedachten Frequenzen auf LTE-Tech­nologie umge­stellt werden. Deswegen bleibt unser Rat: Alle Mobil­funk­kunden (egal welcher Netz­betreiber), die schon länger kein neues Mobil­telefon mehr erworben haben, sollten sich ihr verwen­detes Gerät genau anschauen. Wo noch nicht geschehen, wäre drin­gend empfohlen, mindes­tens ein LTE-fähiges, besser noch ein VoLTE-fähiges Mobil­telefon anzu­schaffen. Die Tage von UMTS/3G (Anzeige 3G, H+) im Mobil­funk sind eindeutig gezählt. Sicher, Geräte die nur 2G/3G beherr­schen, werden nach dem Verschwinden von UMTS/HSPA noch weiter funk­tionieren, dann aber nur noch in 2G (GSM). Bei 2G (EDGE/GPRS) sind Daten­verbin­dungen denkbar langsam, sofern sie über­haupt zustande kommen.

Eins spricht bei LTE klar für o2: o2 ist hier­zulande aktuell der einzige Netz­betreiber, der alle seine Kunden im Netz (auch die von Discoun­tern oder Service-Provi­dern auch auf Prepaid-Basis) die VoLTE-Technik (Tele­fonieren über LTE) nutzen lässt. Bei Telekom oder Voda­fone ist dazu aktuell ein teurerer Lauf­zeit­vertrag notwendig.


Mehr zum Thema Netzausbau

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]