mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
13.07.2018 - 15:25
Verspätet

Blackberry KEYone: Oreo-Update mehr als ein Jahr verspätet

Beta-Programm angekündigt

Blackberry-KEYone-Nutzer warten weiter auf Android Oreo

Blackberry-KEYone-Nutzer warten weiter auf Android Oreo
Foto: teltarif.de

Google hat im Spätsommer 2017 die Android-Version 8.0 (Oreo) offiziell veröffentlicht. Diese Betriebssystem-Variante sollte den ursprünglichen Plänen zufolge Anfang 2018 auf das Blackberry KEYone kommen. Das Smartphone mit Hardware-Tastatur kam im Frühjahr 2017 als erstes Handy auf den Markt, das von der TCL-Marke Blackberry Mobile verantwortet wurde.

BlackBerry KEYone
Datenblatt Test

Auf der Consumer Electronics Show (CES) räumte Blackberry Mobile im Januar ein, die Bereitstellung des Firmware-Updates verzögere sich. Das Smartphone werde aber in jedem Fall Android Oreo erhalten. Auch für das Blackberry Motion, das im Spätherbst vergangenen Jahres auf den Markt kam, soll die neue Android-Version angeboten werden.

Sicherheits-Updates, die speziell in Deutschland und Großbritannien zeitweise nur unregelmäßig ausgeliefert wurden, sind mittlerweile wieder zuverlässiger erhältlich, doch auf Android Oreo warten die Nutzer noch immer. Mittlerweile testet Google mit Android P bereits die nächste Version des mobilen Betriebssystems.

Geschlossene Beta vor dem Start

Wer darauf gehofft hat, zumindest Android 8.0 auf dem Blackberry KEYone oder Blackberry Motion zeitnah zu erhalten, wird enttäuscht. In einer E-Mail an Teilnehmer des Beta-Programms kündigte der Hersteller nämlich nicht nur die neue Web-Adresse der Tester-Community, sondern auch einen Probelauf für Android Oreo auf dem Blackberry KEYone an.

Anders als für einzelne Anwendungen wie den Blackberry Hub soll es für Android 8 keine öffentliche, sondern nur eine geschlossene Beta geben. Wer daran teilnehmen möchte, kann sich in der Community dafür registrieren und muss dann darauf hoffen, für das Vorab-Update freigeschaltet zu werden. Dabei gilt das Angebot nur für das Blackberry KEYone. Das Blackberry Motion wird hingegen nicht erwähnt.

Termin für offizielles Update weiter offen

Die Ankündigung bedeutet aber für den normalen Kunden vor allem: Oreo auf dem KEYone wird demnächst erst einmal auf einigen wenigen Geräten getestet. Bis das Update auf allen anderen Handhelds erscheint, kann es noch Wochen oder gar Monate dauern. Die Besitzer der Smartphones, die immerhin für bis zu 650 Euro verkauft wurden, bekommen die neue Betriebssystem-Version demnach erst mehr als ein Jahr nach der Veröffentlichung. Bis es soweit ist, hat Google vermutlich nicht nur den endgültigen Namen von Android P verraten, sondern das neuerliche Upgrade auch veröffentlicht.

Ein Blackberry-Smartphone wird indes bereits mit Android 8.0 ausgeliefert, wenn auch bislang nur in kleinen Stückzahlen: das Blackberry KEY2, der Nachfolger des KEYone. In einer weiteren Meldung zeigen wir Ihnen das Blackberry KEY2 im Unboxing.

Anzeige:
© WhatsBroadcast

Mehr zum Thema Blackberry

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]